Stars
15.03.2018

Albert: Fotos von Geburtstagsfeier mit Zwillingen

Fürstin Charlène teilte auf Instagram süße Schnappschüsse von Fürst Alberts 60.Geburtstag.

Einst ließ er es mit Models und Hollywoodstars krachen, inzwischen geht es Fürst Albert II. von Monaco ruhiger an. Auch seinen 60. Geburtstag am 14. März feierte der Monegasse entspannt im Kreis seiner Familie.

Albert beging seinen runden Geburtstag zusammen mit seiner Frau Charlène und den gemeinsamen Zwillingen Jacques und Gabriella – und zwar ganz kindgerecht mit Schokotorte und Wunderkerzen.

Auf Instagram teilte Mama Charlène Schnappschüsse von Albert und den Zwillingen, die ihrem Papa beim Auspusten helfen.

In seiner Vaterrolle scheint der einstige Party-Prinz inzwischen ganz aufzugehen.

"Ich habe irgendwie gewusst, dass ich mich entwickeln würde. Du musst dir Zeit nehmen, jeden Moment auskosten, weil alles so schnell vergeht", hatte der Monegasse, der neben Jacques und Gabriella zwei uneheliche Kinder hat, vor Kurzem über das Papasein erzählt.

Das wilde Leben von Fürst Albert

Er galt einst als das Enfant terrible des monegassischen Fürstenhauses. Am Mittwoch, den 14. März, feiert Albert II. seinen 60er. Die Anerkennung als Fürst von Monaco musste er sich aber hart erarbeiten: Als der Zweitgeborene von Fürst Rainer (2005) und Fürstin Gracia Patricia (1983) 2005 das Amt seines verstorbenen Vaters übernehmen musste, zweifelten noch viele an den Führungsqualitäten des Monegassen.

Die wilden Jahre des Fürsten

Heute setzt er sich vehement für Umweltschutz ein. In jungen Jahren interessierte sich Albert, der insgesamt fünfmal als Bobfahrer bei den Olympischen Winterspielen antrat, aber mehr für Sport als für die Erderwärmung. Zahlreiche Liebeleien brachten ihm zudem den Ruf des umtriebigen Junggesellen ein. Ob Naomi Campbell (47), Demi Moore (55) oder Claudia Schiffer (47), der Fürst wurde an der Seite vieler prominenter Damen gesichtet.

Für Schlagzeilen sorgte er auch mit seinen zwei unehelichen Kindern, Jazmine Grace Grimaldi (26) und Eric Alexandre Coste (14).

Ehe mit Charlène

Umso mehr überraschte der berüchtigte Schürzenjäger, als er 2011 die südafrikanische Schwimmerin Charlène Wittstock (40) zur Frau nahm. Allen Unkenrufen zum Trotz, es handle sich um eine Zweckehe, brachte Charlène 2014 die Zwillinge Jacques und Gabriella zur Welt.

Seitdem geht Albert ganz in seiner Vater-Rolle auf. "Die Zwillinge sind die Quelle meines Glücks", schwärmt er in Interviews über seinen Nachwuchs, der ihn offenbar auch jung hält. "In meinem Kopf bin ich zwischen 15 und 45 Jahre alt", so Albert.

"Cooler" Onkel

Ein Familienmensch war Altert aber offenbar schon immer. Vor allem für seine Schwester Caroline von Hannover war er stets eine eine wichtige Stütze - vor allem, als ihre Kinder noch klein waren.

Pünktlich zum 60er des Fürsten veröffentlicht der Palast ein neues Buch über Albert. In der Biografie "Albert II de Monaco, l'homme et le prince" ("Der Mann und der Prinz") gibt Caroline Details über ihre innige Beziehung zu ihrem Bruder preis.

"Meine Kinder Andrea und Pierre, deren Patenonkel Albert ist, verloren ihren Vater sehr früh. Albert war immer sehr wichtig für sie", erzählt Caroline.

Ihr Bruder habe sie bei der Erziehung auf seine Art unterstützt: Sie sei die Strengere gewesen und er der "coole" Onkel, der alles erlaubt. "Jetzt, da er selber Vater ist, versteht er mich besser. Ich habe ihn schon gewarnt: Er wird das alles von mir zurückbekommen, was er da getan hat. Ich werde persönlich dafür sorgen, dass Jacques und Gabriella Unmengen an Süßigkeiten bekommen. Besonders nachts! Rache ist süß!", so Caroline.