Stars
25.10.2017

"Fehler": Milliardär spricht über Ex-Liebe Mariah Carey

Der australische Milliardär James Packer spricht über seine Verflossene Mariah Carey.

Fast zwei Jahre lang gaben sie das ultimative Glamour-Paar ab, das ein Leben in Saus und Braus führte. Pop-Diva Maria Carey und der australische Milliardär liebten Kurz-Urlaube auf seinen riesigen Yachten und jetteten rund um den Globus.

Er machte ihr 2016 einen Heiratsantrag mit einem Verlobungsring um 10 Millionen Dollar, sie sah sich bereits nach einem Brautkleid um, doch dann trennte sich das Paar plötzlich im Oktober 2016 - nur kurz vor der Hochzeit. Über die Gründe schwiegen die beiden bislang.

Jetzt sprach James Packer mit dem Magazin The Australian über die Beziehung: "Es war ein Fehler für mich und es war ein Fehler für sie." Er lernte Mariah "an einem Tiefpunkt" in seinem Leben kennen, so der Unternehmer, der einige Luxushotels sein Eigen nennt.

An sich sei sie aber ein nettes und schlaues Mädchen, schwächt Packer ab.

Nachdem sie von ihm in einen Prozess wegen Steuerhinterziehung verwickelt wurde, soll auch Carey alles andere als gut auf den 50-Jährigen zu sprechen sein, der sich 2013 von der Mutter seiner drei Kinder scheiden ließ. Mariah bezeichnet ihn angeblich vorzugsweise als "Mistkerl".