Stars
01.08.2017

Enthüllung: "Gefürchtete" Michelle war Boss im Weißen Haus

Eine ehemalige Angestelle von Barack Obama hat vor allem vor der Ex-First Lady Michelle gezittert.

Erst vor Kurzem hat die ehemalige US-First-Lady Michelle Obama (53) erzählt, wie schwer die Zeit im Weißen Haus war, und dass die dort erlittenen Beleidigungen Narben hinterlassen hätten. Nun aber meldet sich eine frühere Angestellte von Ex-Präsident Barack Obama (55) zu Wort, die Michelle alles andere als in der Opferrolle sieht.

Personalchefin Alyssa Mastromonaco hat mit der britischen The Times gesprochen und erklärt, dass der US-Präsident ein ziemlich lockerer Typ gewesen sei, ganz anders als seine Ehefrau. Michelle Obama sei der wahre Chef im Weißen Haus gewesen, so Mastromonaco.

"Sie ist der Boss. Wenn er wegen etwas wütend auf dich war, dachtest du dir 'OK'. Aber wenn sie wütend auf dich war, dachtest du dir 'Ich bin in echten Schwierigkeiten.'" Mit Obama habe sie sogar Scherze über ihre Rendezvous gemacht, vor Michelle aber hätten sie und alle Mitarbeiter wirklich gezittert.

Mastromonaco ist 41 und nun TV-Produzentin, nachdem sie 2014 ihren Job im Weißen Haus wegen Erschöpfung gekündigt hat. Ihre Haare seien durch den Polit-Job schneeweiß geworden, weil er derart intensiv war, wie sie erklärte.