Stars
05.12.2011

Ennstal Classic '10

Mit nassen Hosen ist leicht Vollgas geben. Promis gaben sich ein Stelldichein beim Oldtimer-Rennen in der Steiermark.

Männer und ihr Spielzeug! Wie die Kinder freuten sich erwachsene Kerle wie Charakter-Mime Tobias Moretti , beim Chopard-Grand-Prix (14. bis 17. Juli) auf der diesjährigen "Ennstal Classic" ins Gaspedal zu treten. Ohne Rücksicht auf Verluste, denn bei dieser Oldtimer-Rallye siegt nicht der Schnellste, sondern jener, der die Sonderprüfungen in der vorgeschriebenen Zeit meistert. Moretti wurde schließlich nur 175. in der Gesamtwertung, sagte aber bei seiner Zielankunft im steirischen Schladming: "Mich hat der Hafer gestochen und deshalb hab' ich alle überholt. Die Wertung ist dahin, aber ich hatte riesigen Spaß."

Der verging ihm auch nicht, als er in einen Regen- Schauer kam. Nach mehr als 500 Kilometern Bergwertung wartete auf Moretti und Prinz Poldi von Bayern ein kühles Bier und "neue" Schuhe, so Tobias: "Ein netter Journalist hat mir ein Paar trockene Schuhe geborgt." Die Hosen durfte der leidenschaftliche Autonarr aber nicht runterlassen, Moretti fuhr mit seinen nassen weiter.

Aber nicht nur Laien, auch PS-Profis frönten dem gepflegten Cruisen in malerischer Kulisse. Gerhard Berger fand ebenso den Weg ins Steirische. Der Ex-Formel-1-Fahrer durfte in einem Boliden Platz nehmen, der aus Bergers Erfolgs-Periode stammte.
Erstmals dabei war Sebastian Vettel , der mit dem Helikopter eingeflogen wurde. Wolfgang Porsche führte den Formel-1-Star höchstpersönlich in die Handhabe eines Porsches aus dem Jahr 1962 ein. Darauf Vettel: "Es war ein tolles Erlebnis, aber mit den heutigen Rennautos nicht mehr zu vergleichen."