Stars
26.01.2018

Elton John war dem Tod "sehr nahe"

Sir Elton John sprach erstmals über seine schwere Infektion.

Vor einigen Tagen gab der britische Sänger und Entertainer Elton John (70) bekannt, nur noch eine letzte große Tour bewältigen zu wollen, weil er danach für seine Familie da sein möchte. Bereits bekannt war, dass er sich vergangenes Jahr auf einer Südamerika-Konzertreise eine bakterielle Infektion einfing und danach auf der Intensivstation behandelt werden musste. Jetzt sprach er in einem Interview mit der Londoner Sun erstmals darüber, wie schlimm es damals wirklich um ihn stand.

"Ich hatte eine wundervolle Tour, kam aus Chile zurück, fühlte mich im Flugzeug schlecht, kam an einem Dienstagabend nach Hause. Am Donnerstag lag ich auf der Intensivstation und blieb dort zwei Tage. Ich war dem Tod sehr, sehr nahe."

Quälende sieben Wochen dauerte es, bis er endlich wieder normal leben konnte. Sieben Wochen, in denen er viel sinnierte. "Da denkst du an deine Sterblichkeit: Lieber Gott, ich will mehr Zeit mit meinen Jungs – Mann David Furnish (55), zwei Sohne (5 bzw. 7) – verbringen."