Stars
24.05.2017

Im Eden Roc: Das private Promi-Paradies

In der Nobelherberge der Côte d’Azur feierten alle, von Romy Schneider bis Angelina Jolie. Eine Tour durch das legendäre Hotel.

Die smarte PR-Dame Valerie sieht es gar nicht gerne, wenn hier auf eigene Faust Fotos geschossen werden. Das "Hôtel du Cap Eden Roc" ist gerade während der Filmfestspiele in Cannes mit Promis zugepflastert – und die sollen tunlichst vor den neugierigen Blicken anderer Besucher verschont werden. US-Jungstar Lily-Rose Depp (17) kam - wie viele VIPs - per Jacht in die Nobelherberge an der pittoresken Küste der Côte d’Azur.

Den Status einer Sharon Stone (59) genießt sie hier allerdings noch nicht. Der Filmlegende ("Basic Instinct") wird seit Jahren anstandslos ihre luxuriöse Wunsch-Suite zugedacht.

Bilder: Das Hotel du Cap Eden Roc

1/6

Hôtel du Cap Eden Roc

Im 1870 erbauten Fünf-Sterne-Haus können sich auch Weltstars wirklich privat fühlen. Auf dem streng abgesicherten acht Hektar großen Anwesen ist eine ungestörte Jogging-Runde oder ein Tennismatch auf einem der fünf Courts kein Problem. Abgeschottete Cabanas (Badehäuschen) gibt es für 300 Euro pro Tag direkt am Meer.

Hendl mit Pasta um 170 Euro

Brad Pitt, Matt Damon und George Clooney spielten 2001 schon eine Runde Cricket im Garten, um sich die Zeit bis zur Präsentation ihres Films "Oceans 11" zu vertreiben. Nur das Restaurant ist auch für Personen zugänglich, die nicht hier absteigen - allerdings muss vorab reserviert werden. Das Bio-Huhn mit Pasta kommt auf 170 Euro, Beeren mit Vanille-Eis gibt es "schon" um 26 Euro.

Auf Hightech verzichtet das Eden Roc bei all dem Luxus einer eigenen Bäckerei und einer Schokoladen-Manufaktur aber: Es gibt nur altmodische Schlüssel statt Plastikkarten für die 117 Zimmer - die günstigsten gibt es ab 990 Euro pro Tag.

"Die Details sind das Geheimnis des Erfolgs. Und professionelle, loyale Angestellte", so PR-Lady Valerie. 400 Mitarbeiter kümmern unaufdringlich aufmerksam um das Wohl der Gäste. Zwei Personen sind auf dem Gelände alleine für die Blumen-Deko verantwortlich. Pfingstrosen haben gerade Saison und sind zu Hauf im Hotel zu finden. Was angenehm auffällt: Überall riecht es frisch. Das können andere altehrwürdige Luxus-Herbergen nicht immer von sich behaupten.

Diskretion für Hollywoodstars

Für Hotel-Direktor Philippe Perd hat Diskretion oberste Priorität, die hier schon von Größen wie Romy Schneider, Marlene Dietrich, Orson Welles oder F. Scott Fitzgerarld geschätzt wurde.

Während der Festspiele im Jahr 2008 mieteten sich beispielsweise auch das Ex-Paar Angelina Jolie und Brad Pitt ein. "Wenn sehr bekannte Stars hier mit ihrer Familie wohnen, wird meist eine der beiden Villen gebucht. Eine davon befindet sich hier im Garten, die andere gegenüber von dem Hotel. Butler und Haushälterinnen stehen natürlich zur Verfügung."

Luxus-Hochzeiten

Auch für Hochzeiten wird das Hotel gerne gebucht. Erst im Vorjahr haben sich Star-Kunsthändler Alberto "Tico" Mugrabi und der Modebloggerin Colby Jordan im Eden Roc getraut - mit Gästen wie Prinzessin Eugenie, Karlie Kloss oder Heidi Klum, die hier auch schon Liebesurlaube mit ihrem Vito verbrachte.

Amfar-Gala im Garten

Berühmt sind vor allem aber die Partys: Eva Longoria, Julianne Moore und Salma Hayek hatten heuer nur einen Katzensprung von ihren Zimmern zur illustren Vanity-Fair-Sause, die am Wochenende stattfand.

Schon am Donnerstag steht wieder ein Großevent an, das die Belegschaft aber offenbar schon längst nicht mehr aus der Ruhe bringt. Die starbepackte Amfar Gala wird im Garten des Eden Roc in einem eigens aufgebauten Zelt über die Bühne gehen. Von Stammgast Stone bis hin zu Leonardo DiCaprio und Charlize Theron sind nur A-Lister auf die Gala geladen, die anschließend die ruhigen Nächte im abgeschotteten Star-Refugium im Retro-Look zu schätzen wissen.

Ein paar Fotos vom bekannten Salzwasser-Pool waren dann übrigens doch noch drin, als sich alle Promi-Gäste gerade nicht in Sichtnähe befanden.