Stars
18.12.2017

Johnson könnte tatsächlich als US-Präsident kandidieren

Dwayne Johnson denkt ernsthaft darüber nach, bei den nächsten Wahlen anzutreten.

Der Action-Star aus Kalifornien erklärte in der Talkshow von Ellen DeGeneres im Bezug auf die nächsten Präsidentschaftswahlen nun tatsächlich: "Ich denke ernsthaft darüber nach."

Schon im Mai hatte Dwayne Johnson laut über eine Kandidatur nachgedacht und dem GQ erklärt: "Das wäre eine echt Möglichkeit. Ich denke, wenn ich Präsident wäre, dann wäre Haltung wichtig. Führung wäre wichtig. Verantwortung für alle zu übernehmen."

Er wollte niemanden aussperren, auch wenn sie anderer Meinungen sein als er. Man müsse genau hinschauen, um Dinge zu verstehen. Schon die Washington Post hatte im Sommer 2016 erklärt, dass der Schauspieler ein respektaber Kandidat wäre und Chancen auf den Sieg hätte. Parteipolitisch gibt es sich relativ neutral.

Bei Ellen gab es zu seinem Statement jedenfalls einmal Applaus vom Publikum und auch sein 'Jumanji'-Co-Star Kevin Hart steht hinter seinem Kollegen: "Wir leben in einer Welt, in der sich der Einfluss, den ehrliche Menschen wie Dwayne haben, zeigt. Er verbreitet Liebe, bringt den Menschen ein Lachen und zelebriert das Positive im Leben. Wenn er den Schritt also geht, hat er meine volle Unterstützung."

Der "Sexiest Man Alive" des Vorjahres und mit mehr als 60 Millionen Dollar Jahresverdienst aktuell bestbezahlte Schauspieler der Welt postete immer wieder Artikel über seine mögliche Kandidatur für die nächste Wahl, die nun tatsächlich immer wahrscheinlicher wird.