Stars
09.08.2017

Werbung für hauchdünne Pizza erzürnt Beckham

Ein britisches Pizzarestaurant vergleicht Victoria Beckham mit dünnem Pizzaboden - und sorgt damit für Aufregung.

Hauchdünner Pizzaboden – davon träumen Fans der italienischen Küche. Mit seinem Victoria Beckham-Vergleich ging ein britisches Take-away-Restaurant jedoch etwas zu weit und könnte sich mit seiner provokanten Werbeaktion nun sogar eine Klage von der Fashion-Designerin einhandeln.

Vergleich regt Beckham auf

Mit dem Slogan "Unser neuer Victoria Beckham-dünner Boden - nur zwei Millimeter dünn" rührt das Lokal "Sidhu Golden Fish & Chips" im englischen Battle Hill die Werbetrommel.

Dabei verwendet das Restaurant eine Comic-Zeichnung von dem ehemaligen Spice Girl, auf der es extrem abgemagert in Unterwäsche und mit einem Apfel in der Hand zu sehen ist.

"Das ist nicht dünn", heißt es über das Bild - im Gegensatz zur beworbenen Pizza.

Schon seit drei Jahren soll das geschmacklose Werbebild auf dem Lieferwagen vom Manager des Ladens, Soni Sidhu, prangen. Nun sorgt die Kampagne aber im Internet für Unmut.

Gegen Bodyshaming-Vorwürfe wehrt sich der Unternehmer: "Es ist nicht dazu gedacht, jemanden zu beleidigen und unsere Kunden sehen es im Kontext. Es sprengt Grenzen und ermutigt Leute, hereinzukommen und die Pizza zu probieren", erklärt er der Daily Mail.

Beckham droht mit Klage

Dennoch wolle Sidhu das Werbebild noch vor Weihnachten abnehmen. Für ihn habe es seinen Zweck erfüllt: "Wir wollten, dass das Schild die Aufmerksamkeit der Menschen weckt. (...) Es ist einfach wirklich nur ein bisschen Spaß."

Victoria Beckham dürfte die Werbeaktion alles andere als lustig finden. Der Sprecher der Designerin bezeichnete die Aktion als "diffamierend" und droht jetzt mit einer Klage: "Es ist höchst unangebracht, eine solche Essstörung zu trivialisieren und die Reputation einer Person durch solch diffamierende Behauptungen zu beschädigen - weswegen wir nun rechtliche Schritte einleiten."