Stars
16.08.2017

Daneben? Paris Hilton vergleicht sich mit Lady Di

Paris Hilton glaubt, sie hätte die nächste Prinzessin Diana sein können.

Tja, wenn da nur nicht dieses Sexvideo gewesen wäre. Paris Hilton denkt tatsächlich, dass sie dann eine zweite Lady Di hätte werden können.

Prinzessin Diana galt wegen ihres guten Rufs und ihrer Beliebtheit beim Volk als "Prinzessin der Herzen". Im Jahr 1997 verstarb die britische Adelige auf tragische Weise bei einem Autounfall in Paris.

Rick Salomon schuld an Schmuddel-Ruf

Glamourqueen Paris Hilton glaubt, sie hätte auch die Chance gehabt, in einem ähnlichen Licht wie die Prinzessin zu erscheinen - allerdings habe ihr Exfreund Rick Salomon Schuld daran, warum ihr Image heute nicht jenem von Lady Di entspreche.

Dieser hat nämlich vor Jahren ein Sexvideo der Hotel-Erbin veröffentlicht, wodurch sie erst so richtig bekannt wurde. Die Aktion habe ihr aber auch die Chance genommen, wie die Prinzessin zu werden. In einem Gespräch mit dem Marie Claire-Magazin schildert sie:

"Es ist wirklich schmerzhaft, weil ich mein ganzes Leben wirklich zu Prinzessin Diana aufgesehen habe (...) und ich denke, dass mir [Rick] all das einfach weggenommen hat. Ich hätte auch so sein können - aber wegen dem Video werde ich immer verurteilt werden. Nur aufgrund eines privaten Moments zwischen mir und meinem Freund."

Bedauert Beziehung zutiefst

Mit dem Pokerspieler eine Beziehung eingegangen zu sein, bedaure sie zutiefst. Detail am Rande: Auch Pamela Anderson war über Jahre hinweg immer wieder mit Salomon liiert.

Hilton weiter: "Ich wünschte, ich hätte ihn niemals getroffen. Das bereue ich tatsächlich in meinem Leben." Sie habe ihr Haus nach Veröffentlichung des Sexvideos "monatelang" nicht mehr verlassen können und fühlte sich "depressiv" und "gedemütigt."

Trotzdem habe sie mittlerweile gelernt, damit umzugehen.