Stars
28.02.2018

Charlène: Kecker Glamour-Auftritt mit neuer Frisur

Bei der World Sports Gala in Monaco war Roger Federer der große Abräumer des Abends. Hingucker der Verleihung war aber Fürstin Charlène.

Seit Jahren steigt mit den Laureus Awards die glamouröseste Sportparty des Jahres. Dieses Jahr gaben sich sogar Fürst Albert II. (59) mit seiner zurückgezogenen Charlène (40) die Ehre bei der Weltsport-Gala in Monaco. Vor allem die neue Haarfarbe der Fürstin sorgte am roten Teppich für Hingucker.

Mit Extrem-Ansatz und beinahe weiß gebleichten Haaren präsentiert sich die Zwillingsmama keck und mutig wie lange nicht. Auch Albert gab sich locker - zumindest was sein Schuhwerk anging. Der Fürst erschien in weißen Sneakers zum Smoking.

Die ehemalige Profischwimmerin Charlène gratulierte bei der Gala allen Preisträgern, allen voran Tennis-Legende Roger Federer (36)

Der Schweizer erhielt zum fünften Mal nach 2005, 2006, 2007 und 2008 den "Sport Oscar". Weltsportlerin des Jahres wurde zum vierten Mal nach 2003, 2010 und 2016 seine Kollegin Serena Williams (36), die den Preis nicht persönlich abholen konnte. Leer ausgegangen ist dagegen die Kärntner Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser (26), die in der Kategorie Actionsportler nominiert war.

Ihr Landsmann Franz Klammer (64) wusste auf der Party aber dennoch zu feiern. Mit dabei hatte er Tochter Stephanie (24). Der ehemalige Skifahrer sitzt ebenso in der Laureus-Akademie wie Ex-Tennis-Ass Boris Becker (50).

Bobbele legte mit seiner Frau Lilly Becker (41) allen Krisen-Gerüchten zum Trotz einen selbstbewussten Red-Carpet-Auftritt hin.

Auch mit dabei: Eine sexy gekleidete Katarina Witt (52) und Laudator Benedict Cumberbatch (41) mit seiner Frau Sophie Hunter (39), der sich auf Society-Events sonst gerne rar macht.