Kaitie Price Sarg

© The sun

Kuriose Geschäftsidee
10/09/2017

Busenwunder Katie Price verkauf jetzt Särge

Von Katie Price kann man jetzt Glitzer-Särge erstehen.

Eine Ruhestätte. Sachen gibt’s ... wie die blühende Fantasie von Katie Price (39), die nun ihren jüngsten Clou in Sachen Vermarktung angekündigt hat. "Ich werde Katie-Price-Särge entwerfen – mit Glitzer." Bedarf ist nach Ansicht der Unternehmerin, die auch eine eigene Kosmetiklinie vertreibt, Bücher schreibt, singt und modelt, gegeben. "Worin würden Sie lieber jemanden beerdigen? In einem Holzsarg oder einem mit Steinchen?", fragte sie das englische Boulevard-Blatt The Sun erklärend.

Selbiges dachte das Projekt nun weiter und entwarf, in Anlehnung an die Über-Oberweite seines einstigen "Seite-Drei-Girls", das Modell "Breast in Peace" mit Aufschrift: "Ashes to ashes – bust to bust". Chapeau!

Angst, ihre Geschäftsidee könnte geschmacklos sein, hat Price nicht. "Jeder, der Sinn für Humor oder eine Vorliebe für pinke Glitzersteinchen hat, wird meine Särge lieben." Price für den Sarg gibt’s noch keinen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.