Stars
29.01.2018

Brigitte Macron: Enthüllungen über ihre Affäre

Eine neue Biografie enthüllt weitere Details über die Anfänge von Brigitte und Emmanuel Macrons Affäre.

Fast 25 Jahre Altersunterschied trennen Brigitte (64) und Emmanuel Macron (40). Als die ehemalige Lehrerin den französischen Präsidenten kennenlernte, war dieser ihr Schüler und gerade einmal 15 Jahre alt. Eine neue Biografie über die Premiere Dame enthüllt nun, wie heftig sie angefeindet wurde, als ihre Affäre mit Macron bekannt wurde.

Von Freunden verlassen

In ihrem Buch "Brigitte Macron: L'Affranchie" erzählt Autorin Maëlle Brun, dass Brigitte Macron ungern über diese Zeit spreche. Die Erinnerung an das Bekanntwerden ihrer Affäre sei eine "Wunde, die nur schwer heilt".

"Aber sie vertraute mir an, dass sie damals von einem Tag auf den anderen all ihre Freunde verloren habe."

"Freunde, mit denen sie im Urlaub war, veränderten sich über Nacht und wollten nicht mehr mit ihr sprechen", so die Autorin weiter.

Elternhaus bespuckt

Auch Brigittes Eltern, beides Ärzte, wurden in ihrem Heimatort Amiens fortan "wie Aussätzige" behandelt. Nachbarn haben auf die Türschwelle gespuckt und ihnen Briefe geschickt, in denen sie das Verhalten ihrer Tochter verurteilten.

Ehemann rastete aus

Bis zum Bekanntwerden ihrer Affäre habe die dreifache Mutter ein vorbildliches Leben geführt. Brigittes Ehemann, Banker André-Louis Auziere (66), soll förmlich ausgerastet sein, als er von der heimlichen Beziehung seiner Frau erfuhr. Zu beschämend war der Gedanke, dass sich seine Frau ausgerechnet in einen Klassenkameraden ihrer Tochter verliebt hatte.

"Als er die Wahrheit erfuhr, war seine Reaktion gewaltsam", schreibt Brun. Nachbarn zufolge sei Auziere sofort ausgezogen. "Er wurde nie mehr gesehen. Es war, als ob er verschwunden sei."

Auch Emmanuel Macrons Eltern reagierten alarmiert, als sie von der Affäre ihres Sohnes erfuhren. Sie nahmen ihn von der Schule und schickten ihn nach Paris, wo er seine Ausbildung beenden sollte.

Doch die Liebe des ungleichen Paares hielt der Kritik stand: Nach Brigittes Trennung von ihrem Mann im Jahr 1996 dauerte es weitere zehn Jahre, bis die Scheidung vollzogen war. Im Jahr darauf heiratete sie Emmanuel Macron, mit dem sie zu diesem Zeitpunkt bereits in einer offiziellen Beziehung lebte.