Stars
02.06.2017

Brad Pitt tröstet Cornells Kinder mit cooler Aktion

Pitt war ein enger Freund des verstorbenen Musikers.

Der überraschende Tod von "Soundgarden"-Sänger Chris Cornell soll Schauspieler Brad Pitt äußert schockiert haben - die beiden galten seit Jahren als enge Freunde, erst einige Monate vor Cornells Freitod (am 17. Mai) wurde ein gemeinsames Bild der Kumpel bei einem kleinen Event in Malibu geschossen. (mehr)

Jetzt will sich Pitt offenbar um die Kinder seines Freundes kümmern und sie zumindest etwas von der traurigen Nachricht über ihren Vater ablenken.

Ausflug in die Harry-Potter-Welt

Der Hollywoodstar lud Chris' Tochter Toni (12) und Sohn Christoph (11) in die Universal Studios in Los Angeles ein. Er verbrachte den ganzen Tag mit den beiden. Eine Touristin erkannte die Gruppe und verriet: "Brad sah froh aus und genoss den Tag mit Chris Cornells Kindern. Die Kinder schienen glücklich zu sein und sich über den Ausflug mit ihm zu freuen. Es ist so lieb von Brad, dass er Zeit mit ihnen verbringt", wird die Augenzeugin auf Page Six zitiert.

Nach einem Shake ging es unter anderem in die Harry-Potter-Welt.

Am 26. Mai wurde der Musiker beigesetzt. Neben Pitt waren auch Promis wie Christian Bale, Josh Brolin, Gavin Rossdale, James Hetfield und Pharrell Williams bei der Beerdigung. "Ich bin süchtig nach Chris Cornell, nach allem was er tut", erklärte Brad noch 2004 schwärmerisch.

Jolie mit Kids in Disneyland

Die Scheidung von Brad Pitt und Angelina Jolie läuft derweil noch immer. Die sechs gemeinsamen Kinder sind bislang in der Obhut von Jolie, die man erst vor einigen Tagen ebenfalls in einem Themenpark sah. Die Kinder feierten mit ihrer Mutter den elften Geburtstag von Tochter Shiloh in Disneyland. Pitt war nicht dabei ...