Stars
09.05.2017

Garth & Spelling lästern über Beverly Hills-Kollegin

17 Jahre nach dem Aus der Kult-Serie geht der Zickenkrieg weiter.

Jenny Garth und Tori Spelling sind nach dem Aus von "Beverly Hills, 90210" befreundet geblieben. Mit ihrer Kollegin Tiffany Thiessen haben sich die beiden jedoch enorm verkracht und lästerten jetzt über die ehemalige "Beverly Hills"-Darstellerin in der Show "RuPaul's Drag Race".

Garth & Spelling: Streit mit Tiffany Thiessen

Als die Sprache auf Thiessen kam, begann Garth: "Wie Thie-, wie soll ich sagen?"

Darauf Spelling: "Sag einfach, 'die Hexe, über die wir nicht sprechen'."

"Ja, wir kennen sie nur noch als 'die Hexe, über die wir nicht sprechen'", fügte die Kelly-Darstellerin hinzu.

Tiffany Thiessen, die in der Serie die Rolle der Valerie Malone gespielt hatte, hatte schon 2012 gegenüber Howard Stern über die anfänglichen Probleme am Set gesprochen: "Die Mädchen waren nicht sehr nett zu mir."

Später freundeten sich Garth und Spelling mit Thiessen an, die sogar bei der Geburt von Garths erstem Kind dabei war.

Doch dann "kam es zum Streit und wir haben uns auseinandergelebt." Was genau zu dem Bruch geführt hatte, verriet Thiessen nicht, deutete jedoch an: "Ich war diejenige, die verletzt wurde. Mehr will ich dazu nicht sagen."

Auch mit Spelling hat sich die heute 43-Jährige zerstritten, als diese 2005 ihren ersten Mann Charlie Shanian für Dean McDermott verließ.

"Es war für alle eine schwere Situation", erzählte die Schauspielerin Stern. "Wir waren mit Charlie eng befreundet. Mein bester Freund war Charlies Mitbewohner. Es war schwer."

Dass ihre Freundin damals für ihren Ex-Mann und nicht für sie Partei ergriffen hatte, scheint Tori Spelling ihr bisher nicht vergeben zu haben.

Am Set von "Beverly Hills" gab's aber noch jede Menge anderer Zickereien: So hatte sich Spelling im Laufe der Dreharbeiten mit allen außer Garth zerstritten. Und auch Brenda-Darstellerin Shannen Doherty eckte mit ihrem Gehabe bei ihren Kollegen an – bis diese schließlich für ihren Rauswurf sorgten.