Stars
13.06.2017

Bestbezahlte Promis: Auf- und Absteiger des Jahres

US-Rapper Diddy ist der bestbezahlte Promi der Welt. Kylie Jenner jüngste Top-Verdienerin.

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat wie jedes Jahr die bestbezahlten Promis der Welt ermittelt. An der Spitze: US-Rapper Diddy (47) . Der Musiker, der sich früher auch Puff Daddy oder P. Diddy nannte, zählte in den 90er-Jahren zu den erfolgreichsten Hip Hop-Stars weltweit. Inzwischen veröffentlicht er kaum noch Songs, mischt aber fleißig in der Mode- und Getränkebranche mit – wodurch Diddy in den letzten zwölf Monaten geschätzte 130 Millionen US-Dollar eingenommen haben soll.

Auf Platz zwei folgt mit stolzen 105 Millionen Dollar US-Sängerin Beyoncé (35).

Die britische Autorin der "Harry Potter"-Bücher, J.K. Rowling (51, 95 Millionen Dollar), belegt Platz drei der Spitzenverdiener-Liste und ist damit der bestbezahlte Promi außerhalb der Musikbranche.

Kim Kardashians (36) Stiefschwester Kylie Jenner ist die Aufsteigerin des Jahres: Sie ist mit 19 Jahren die Jüngste auf der Liste der 100 prominenten Top-Verdiener. Mit Reality-Show–Deals sowie ihrer eigenen Kosmetik- und Klamotten-Linie soll der jüngste Spross des Kardashian-Clans in den letzten zwölf Monaten circa 41 Millionen Dollar gescheffelt haben.

Absteigerin des Jahres ist Sängerin Taylor Swift (27). War der "Shake it Off"-Star 2016 dank Welttournee und lukrativer Werbe-Deals mit 170 Millionen Dollar Einnahmen auf dem ersten Platz der Forbes-Liste gelandet, musste Swift nun mit "nur" 44 Millionen Dollar Einbußen von rund 74 Prozent hinnehmen – womit sie im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten abgestürzt ist.