Dolly Schmidinger mit „Kiddy-Ribbon“-Obfrau Karin A. Eisenbock

© /Kiddy Ribbon Kalender/Christian Postl

Kalender-Shooting
01/17/2017

Die Fantasie ins Gesicht geschrieben

Die Gesichter 12 Prominenter wurden mit Facepainting in phantasievolle Kunstwerke verwandelt.

von Lisa Trompisch

Die gebürtige Bulgarien Bella Volen (34) erschafft die farbenprächtigsten Kunstwerke – und dabei darf die Leinwand auch gerne einmal menschlich sein. Für den Kiddy-Ribbon-Kalender 2017 (erhältlich um 20 Euro unter kiddyribbon@live.at) verwandelte sie zugunsten von "30 Jahre Österreichische Kinderkrebshilfe" unter dem Motto "Phantasie" zwölf Promis in prachtvolle Fabelwesen. Da wurde etwa die Schauspielerin Nina Blum (ihre Tochter Elsa ist jetzt elf Monate alt) ihrem Namen gerecht oder der Kabarettist Alf Poier in einen Pfau verwandelt.

"Für manche war es gar nicht so einfach, fast eineinhalb Stunden still zu sitzen und möglichst wenig zu sprechen", lachte die Organisatorin und Kiddy-Ribbon-ObfrauKarin A. Eisenbock.
Bei der Präsentation im neu restaurierten Schönbrunner Stöckl konnten sich jetzt die Mitwirkenden vom tollen Ergebnis überzeugen. Mit dabei: KabarettistChristoph Fälblund Ex-ModelCarmen Kreuzer.