Ashley Graham: Als Kind sexuell belästigt

US-ENTERTAINMENT-GLAMOUR WOMEN OF THE YEAR 2016
Foto: APA/AFP/VALERIE MACON Ashley Graham

Das Plus-Size Model erzählt in ihren Memoiren offen wie nie über ihre düstere Vergangenheit.

Heute macht Ashley Graham als Plus-Size Model Karriere. Doch die 29-Jährige blickt auch auf jede Menge Tiefpunkte zurück, über die sie in ihrer gerade erschienenen Autobiografie "A New Model: What Confidence, Beauty, and Power Really Looks Like" berichtet.

Als zehnjährige sexuell belästigt

Ihre sinnlichen Kurven haben sie berühmt gemacht. Doch ihre Rundungen wurden laut Graham von Männern bereits in jungen Jahren als Aufforderung zu sexuellen Handlungen fehlinterpretiert.

So verrät das Sports Illustrated-Model, als zehnjährige von einem 18-jährigen Nachbarsjungen belästigt worden zu sein. Er habe sie aufgefordert, im Schwimmbad seinen erigierten Penis anzufassen.

2017 Sports Illustrated Swimsuit Issue model Ashle Foto: REUTERS/MIKE SEGAR

"Ich hatte Angst und rannte schnell davon", schreibt Graham in ihren Momoiren. Damals habe sie sich vorgeworfen, "etwas getan zu haben", was "das ausgelöst" hat. Der Vorfall habe sie mit "so vielen Fragen" zurückgelassen, erzählt das Model.

"Blowjob mit Henkeln"

Doch das sollte nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Ashley Graham Opfer sexueller Belästigung wurde: Als sie 12 Jahre alt war, haben zwei 17-Jährige versucht, sie zu Oralverkehr in einem Jaccuzi zu überreden. Weil sie Zöpfe trug, bezeichneten sie sie als "Blowjob mit Henkeln".

 

Classic with a twist @marina.rinaldi

Ein Beitrag geteilt von A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) am

Süchtig nach männlicher Aufmerksamkeit

Obwohl sie auch diesen Vorfall in negativer Erinnerung habe, gibt Ashley Graham zu, damals jegliche Form von männlicher Aufmerksamkeit als Kompliment gesehen zu haben.

"Das Muster setzte sich auch im Erwachsenenalter fort", gesteht die US-Amerikanerin.

So habe sie zu Beginn ihrer Modelkarriere oft mit Männern geschlafen, ohne diese jemals wieder zu sehen: "In diesen Momenten, wo ich ganz im Fokus männlicher Aufmerksamkeit stand, war ich am glücklichsten. Und wenn das auch bedeutete, dass ich in den Augen anderer nuttig war."

 

BTS from my @si_swimsuit shoot in #Fiji

Ein Beitrag geteilt von A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) am

Drogen gefährdeten Karriere

Ebenso ehrlich schreibt Ashley über ihre Drogen- und Alkoholeskapaden: Als Nachwuchsmodel habe sie Ecstasy und Kokain ausprobiert. Doch die Drogen hätten sie schließlich beinahe ihre Karriere gekostet: Nach einer wilden Partynacht habe sie einen Flug zu einem Modeljob verpasst und wurde beinahe von ihrer Agentur gefeuert. Das sei ihr jedoch eine Lehre gewesen.

"Ich war ganz unten angekommen", schreibt Graham, die nach diesem Vorfall den Drogen und dem Alkohol ganz abschwor.

 

Feeling right at home

Ein Beitrag geteilt von A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) am

(kurier / spi) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?