Rio-Reiser: Thiem stand im Vorjahr im Halbfinale

© APA/AFP/WILLIAM WEST

Tennis
02/19/2017

Zwei Österreicher spielen in Rio auf

Dominic Thiem ist in Brasilien als Nummer zwei gesetzt, auch Gerald Melzer ist dabei.

von Harald Ottawa

Zwei Mann stark ist Österreichs Aufgebot ab Montag in Rio. Dominic Thiem ist beim ATP-500-Turnier als Nummer zwei gesetzt, auch Gerald Melzer rutschte in den Hauptbewerb. Letzterer kann übrigens bei Thiem Erkundungen über den Erstrunden-Gegner einholen – gegen den Argentinier Guido Pella verlor Österreichs Bester im Vorjahr nachdem er David Ferrer abserviert hatte.

Der 23-Jährige kann auf Sand das enttäuschende Viertelfinale von Rotterdam abhaken, wo er überraschend dem französischen Qualifikanten Pierre-Hughes Herbert unterlag. „Das war eine heftige Niederlage“, sagt Thiem, der in Rio auf einen ehemaligen Top-Ten-Spieler trifft. Der Serbe Janko Tipsarevic ist nach Verletzungen zurückgefallen, liegt derzeit auf Platz 94. Nach Rio will Thiem seinen Titel in Acapulco (auf Hartplatz) verteidigen.

Gerald Melzer ist auf Sand schon eingespielt, kam zuletzt in Buenos Aires bis ins Viertelfinale.

Unterstützung für die Damen

Immer professioneller organisiert ist in Österreich die Hobby-Tennis-Tour (HTT) für Herren und Damen. Auch ein Ziel: Der noch immer ausbaufähigen Situation bei Österreichs Damen (derzeit keine Top-100-Spielerin) soll entgegen gewirkt werden, aus dieser „Talente-Schmiede“ sollen Zukunftshoffnungen entspringen (Informationen finden Sie unter: www.hobbytennistour.at).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.