Sport | Wintersport
05.05.2017

WM: Deutschland sorgt in Köln für die Sensation

In der Kölner Arena gab es vor 18.688 begeisterten Zuschauern einen 2:1-Auftaktsieg über die USA

Mit einem 2:1-Sieg über die USA ist Co-Gastgeber Deutschland in die WM in Köln und Paris gestartet. Mit einer überragenden Leistung von NHL-Keeper Thomas Greiss (NY Islanders/ 42 abgewehrte Schüsse), Glück und Toren der NHL-Stürmer Tobias Rieder (11. Minute) und Patrick Hager (54.) gelang vor 18.688 Zuschauern in der ausverkauften Kölner Arena die Überraschung des Außenseiters. Die USA kamen durch Kapitän Connor Murphy nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich (51.).

Rekord-Weltmeister Russland ist mit einem 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen über Schweden gestartet. In der Kölner Arena verwandelte Artemi Panarin von den Chicago Blackhawks den entscheidenden Penalty.

In Paris startete Vize-Weltmeister Finnland mit einem 3:2 gegen Weißrussland mühsam in das Turnier. Die Finnen hatten nach nur fünf Minuten 2:0 geführt, doch der Außenseiter kämpfte sich zurück und schaffte im Schlussdrittel den Ausgleich. Doch zehn Minuten vor dem Ende schoss Veli-Matti Savinainen Suomi in Überzahl zum Sieg.