Sport | Wintersport
04.12.2016

Super G: Gut siegt in Lake Louise

Die Österreicherinnen konnten im Kampf um den Sieg nicht mitreden.

Nach dem Doppelpack von Ilka Stuhec hat Gesamtweltcup-Siegerin Lara Gut in Lake Louise am Sonntag die Rangordnung wieder hergestellt. Die Schweizerin sicherte sich in einem wegen starken Schneefalls verkürzten und mit Verspätung gestarteten Super-G einen knappen Sieg vor Tina Weirather aus Liechtenstein gefeiert. Rang drei sicherte sich Sofia Goggia.

Die Österreicherinnen spielten im Kampf um die Spitzenplätze keine Rolle: Als beste ÖSV-Dame klassierte sich Nicole Schmidhofer auf Rang 8 (+0,88). Cornelia Hütter (11./+1,04) und Mirjam Puchner (12./+1,08) lagen knapp hinter ihrer Teamkollegin. Für eine Überraschung sorgte Christine Scheyer mit Startnummer 48 - sie klassierte sich als 15. mit 1,15 Sekunden Rückstand. Die Läuferinnen mit hohen Startnummern profitierten dabei von deutlich verbesserten Sichtbedingungen - die Ungarin Edit Miklos etwa erreichte mit Startnummer 54 noch Rang 13.

Punkte gab es auch für Stephanie Venier (26./+1,61) und Ramona Siebenhofer (27./+1,66).