Sport Wintersport
03/18/2017

Snowboard: Andreas Prommegger holt Gesamtweltcup

Für den Salzburger ist es der dritte Gewinn der großen Kristallkugel.

Doppel-Weltmeister Andreas Prommegger hat sich zum dritten Mal den Gesamtweltcupsieg in der Snowboard-Parallelwertung gesichert. Der Salzburger schied am Samstag beim Saisonfinale in Winterberg im Slalom zwar schon in der ersten K.o.-Runde aus, Platz 13 reichte ihm aufgrund des Viertelfinal-Ausscheidens von Radoslaw Jankow (BUL) aber zur nächsten großen Kristallkugel nach 2012 und 2013.

Mit Alexander Payer holte einer seiner Teamkollegen in der vom Deutschen Stefan Baumeister gewonnenen Tageswertung mit Platz drei einen weiteren ÖSV-Podestplatz. Vizeweltmeister Benjamin Karl (23.) war bereits in der Qualifikation hängengeblieben.

Bei den Damen räumten die Österreicherinnen aber groß ab. Sabine Schöffmann siegte vor der Riesentorlauf-Weltmeisterin Ester Ledecka, die die Gesamtwertung vor der Russin Alina Sawarsina für sich entschied. Schöffmann war auch in der Endabrechnung des Gesamtklassements auf Rang vier beste ÖSV-Fahrerin.

Olympiasiegerin Julia Dujmovits fuhr im letzten Einzelrennen der Saison zu Rang drei. Die Burgenländerin bezwang im kleinen Finale Weltmeisterin Daniela Ulbing. Die Kärntnerin durfte sich aber mit der kleinen Slalom-Kristallkugel trösten, die sie vor Ledecka und Schöffmann holte.

Am Sonntag steht in Winterberg noch ein Teambewerb auf dem Programm.

Endstand Weltcup-Gesamtwertung: 1. Prommegger 4.500 Punkte - 2. Jankow 4.310 - 3. Karl 3.680. Weiter: 17. Payer 1.970

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.