Sport | Wintersport
10.12.2017

ÖSV-Adler gehen bei Titisee-Windlotterie leer aus

Stefan Kraft wird in nur einem Durchgang ausgetragenen Bewerb als Zwölfter bester Österreicher.

Die österreichischen Skisprung-Asse sind beim durch wechselnde Windbedingungen stark beeinträchtigten Weltcup in Titisee-Neustadt leer ausgegangen. Doppelweltmeister Stefan Kraft landete am Sonntag nach nur einem gewerteten Durchgang als bester ÖSV-Mann lediglich auf Rang zwölf. Die deutschen Gastgeber feierten durch Richard Freitag vor Andreas Wellinger einen neuerlichen Doppelsieg.

Vor einer Woche in Nischnij Tagil hatte Wellinger vor Freitag und Kraft gewonnen. Gregor Schlierenzauer kam bei seinem Einzel-Comeback nach seiner Knieverletzung auf Rang 22. Manuel Fettner wurde 17., Daniel Huber 28.

Endstand nach einem Durchgang:

1.

Richard Freitag (GER)

128,4 Punkte

(145,0 m)

2.

Andreas Wellinger (GER)

126,0

(139,5)

3.

Daniel-Andre Tande (NOR)

122,5

(135,5)

4.

Junshiro Kobayashi (JPN)

120,9

(137,5)

5.

Robert Johansson (NOR)

119,1

(130,5)

6.

Kamil Stoch (POL)

114,5

(130,5)

7.

Johann Andre Forfang (NOR)

113,5

(130,0)

8.

Constantin Schmid (GER)

113,0

(133,0)

9.

Jernej Damjan (SLO)

112,8

(129,5)

10.

Noriaki Kasai (JPN)

112,6

(130,0)

11.

Dawid Kubacki (POL)

109,9

(127,5)

12.

Stefan Kraft (AUT)

108,6

(126,0)

13.

Stefan Hula (POL)

107,1

(124,0)

14.

Karl Geiger (GER)

106,0

(119,5)

15.

Peter Prevc (SLO)

104,4

(129,0)

16.

Stephan Leyhe (GER)

103,6

(121,5)

17.

Manuel Fettner (AUT)

103,2

(127,0)

18.

Anze Semenic (SLO)

102,1

(124,5)

19.

Piotr Zyla (POL)

101,6

(128,0)

20.

Markus Eisenbichler (GER)

99,0

(126,5)

21.

Denis Kornilow (RUS)

98,7

(123,0)

22.

Gregor Schlierenzauer (AUT)

97,4

(118,0)

23.

Taku Takeuchi (JPN)

94,4

(111,5)

24.

Pius Paschke (GER)

92,9

(115,0)

25.

Eetu Nousiainen (FIN)

92,7

(119,0)

26.

Simon Ammann (SUI)

89,8

(111,5)

27.

Gregor Deschwanden (SUI)

89,4

(125,5)

28.

Daniel Huber (AUT)

86,4

(112,5)

29.

Andreas Stjernen (NOR)

83,9

(114,0)

30.

Jakub Wolny (POL)

83,3

(109,5)

Weiter: 39. Manuel Poppinger (AUT) 104,5 m/72,1 Punkte - 40. Clemens Aigner (AUT) 107,0/71,0