Manuel Poppinger erwartet ein langer Weg zurück auf die Schanze.

© APA/EPA/EXPA/ JFK

Sport | Wintersport
09/08/2016

Skispringer Poppinger erlitt in Planica Kreuzbandriss

Der Tiroler fällt somit monatelang aus.

Skispringer Manuel Poppinger hat sich am Mittwoch beim Training in Planica einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Der Tiroler wurde bereits am Donnerstag im Sanatorium Hochrum bei Innsbruck operiert, kann die Klinik wohl schon am Samstag verlassen und dürfte monatelang ausfallen.

Laut ÖSV-Physiotherapeut Klaus Ullmann knickte Poppinger nach dem Aufsprung ein und kam danach zu Sturz. Nun werde so schnell wie möglich mit den Reha- und Therapiemaßnahmen begonnen, man hoffe auf einen positiven und raschen Heilungsverlauf.