Stefan Kraft hatte in der Windlotterie kein Glück.

© REUTERS/NTB SCANPIX

Ski Nordisch
03/15/2017

Skispringen: Kraft verliert Raw-Air-Führung

Die Qualifikation in Trondheim wurde durch den Wind zum Glücksspiel - Stefan Kraft zählte zu den Verlierern.

Stefan Kraft hat seine Raw-Air-Führung in Trondheim an den Deutschen Andreas Wellinger verloren. Der Doppelweltmeister kam am Mittwoch in der von Schlechtwetter beeinträchtigten Qualifikation mit 120 m nur auf Rang 27. Wellinger landete mit einem 138-m-Satz hinter Kamil Stoch (POL) und Andreas Stjernen (NOR/beide 139 m) hingegen auf Rang drei.

Weltcupleader Kraft fehlen vor dem Hauptbewerb am Donnerstag in der Raw-Air-Wertung 7,1 Punkte auf Vizeweltmeister Wellinger. Dritter ist 24,7 Zähler zurück nach wie vor dessen Teamkollege Markus Eisenbichler.

Die Qualifikation musste wegen Schneefalls und starker Windböen mehrfach unterbrochen werden. Ständig wechselnde Bedingungen machte die Konkurrenz zu einer Lotterie. Gregor Schlierenzauer trat deshalb nach mehreren Unterbrechungen und langer Zwangspause unmittelbar vor ihm gar nicht mehr an. Der Tiroler ist damit am Donnerstag nicht mit dabei. Die fix gesetzten Michael Hayböck und Manuel Fettner ließen die Qualifikation aus.

Der am Vortag in Lillehammer wegen starker Windböen abgesagte Bewerb wird am Freitag in Vikersund auf der Flugschanze ohne Qualifikation in nur einem Durchgang nachgeholt. Am Samstag findet dann zunächst die Qualifikation für das Einzel am Sonntag und anschließend der Teambewerb statt. Alle Bewerbe fließen in die neue Raw-Air-Wertung ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.