Sport | Wintersport
13.01.2018

Skifliegen: Norwegischer Doppelsieg am Kulm

Andreas Stjernen zeigte am Samstag die beste Flugkurve und holte sich den Sieg. © Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

Andreas Stjernen gewinnt vor Daniel-Andre Tande und dem Schweizer Simon Ammann. Clemens Aigner wird Siebenter.

Andreas Stjernen hat am Samstag beim Skifliegen auf dem Kulm bei Bad Mitterndorf seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Beim norwegischen Doppelsieg vor Daniel Andre Tande hatte er nach Flügen auf 216 und 227 Meter 2,5 Punkte Vorsprung auf seinen Kollegen, der bei 210,5 und der Bestweite von 240,5 Metern landete.

Clemens Aigner erreichte als Siebenter sein bestes Resultat, Stefan Kraft wurde Neunter. Beide profitierten von der nachträglichen Disqualifikation des fünftplatzierten Slowenen Jernej Damjan und des siebentplatzierten Norwegers Johann Andre Forfang wegen nicht regelkonformer Anzüge.

Michael Hayböck landete an der 13. Stelle. Manuel Poppinger lag als 21. noch zwei Plätze vor dem polnischen Tourneesieger Kamil Stoch.

Gregor Schlierenzauer hatte als einziger Österreicher das Finale der besten 30 verpasst.

Endstand:

1.

Andreas Stjernen (NOR)

407,6

(229,0/226,0)

2.

Daniel-Andre Tande (NOR)

405,1

(210,5/240,5)

3.

Simon Ammann (SUI)

399,9

(218,0/227,5)

4.

Robert Johansson (NOR)

399,0

(211,5/230,0)

5.

Noriaki Kasai (JPN)

395,0

(216,0/227,0)

6.

Peter Prevc (SLO)

392,4

(219,0/214,0)

7.

Clemens Aigner (AUT)

388,3

(215,5/216,5)

8.

Anze Semenic (SLO)

386,0

(211,5/220,5)

9.

Stefan Kraft (AUT)

385,5

(205,5/223,5)

10.

Markus Eisenbichler (GER)

376,7

(204,0/217,0)

11.

Domen Prevc (SLO)

372,1

(205,0/211,0)

12.

Michael Hayböck (AUT)

369,8

(204,5/212,5)

13.

Cestmir Kozisek (CZE)

369,4

(210,0/211,0)

14.

Stefan Hula (POL)

367,3

(208,0/210,5)

15.

Andreas Wellinger (GER)

363,6

(196,0/211,5)

16.

Anders Fannemel (NOR)

356,2

(188,5/205,0)

17.

Piotr Zyla (POL)

354,5

(210,5/200,0)

18.

Tilen Bartol (SLO)

352,6

(190,5/206,5)

19.

Manuel Poppinger (AUT)

349,7

(194,0/203,5)

20.

Stephan Leyhe (GER)

344,7

(204,5/198,0)

21.

Kamil Stoch (POL)

343,5

(193,5/193,0)

22.

Taku Takeuchi (JPN)

343,0

(191,0/200,0)

23.

Maciej Kot (POL)

341,9

(196,0/193,0)

24.

Kevin Bickner ( USA)

340,9

(189,5/196,5)

25.

Halvor Egner Granerud (NOR)

338,8

(195,0/184,5)

26.

Wladimir Zografski (BUL)

328,6

(195,0/183,0)

27.

Pius Paschke (GER)

327,2

(191,0/190,0)

28.

Ryoyu Kobayashi (JPN)

325,7

(195,5/184,0)

Disqualifiziert: Jernej Damjan (SLO), Johann Andre Forfang (NOR), jeweils wegen Anzug

Nicht im Finale dabei: Gregor Schlierenzauer