Sport | Wintersport
23.03.2017

Skifliegen: Kraft und Stoch ließen Planica-Quali aus

Der Norweger Robert Johansson gewann die Qualifikation.

Der Norweger Robert Johansson hat die Qualifikation für den ersten Skiflugbewerb am Freitag in Planica mit einem Satz auf 233 Meter für sich entschieden. Der hinter Weltrekordler Stefan Kraft Zweite der ewigen Bestenliste gewann vor Piotr Zyla (POL/226 m) und Markus Eisenbichler (GER/236). Bester Österreicher war Manuel Fettner als Zwölfter unmittelbar vor Stefan Huber, beide kamen auf 218,5 m.

Die fix gesetzten Gesamtweltcuprivalen Stefan Kraft und Kamil Stoch sowie Michael Hayböck und Andreas Wellinger ließen den Ausscheidungsdurchgang nach starken Probeflügen aus. Der deutsche Vizeweltmeister Wellinger (240,5), Kraft (234,5), Stoch (231,5) und Hayböck (237,0) waren im zweiten Trainingsdurchgang die Besten gewesen.

In Abwesenheit des nicht nominierten Gregor Schlierenzauer verpassten seine Teamkollegen Markus Schiffner (206 m/36.) und Daniel Huber (164 m/61.) den Einzug in den Hauptbewerb. Der ursprüngliche Quali-Sieger Johann Andre Forfang (NOR/241,5 m) wurde wegen eines regelwidrigen Anzugs aus der Wertung genommen. Für den zweiten Einzelbewerb am Sonntag wird es keine Qualifikation geben, nur die Top 30 des Gesamtweltcups sind startberechtigt.

Qualifikationsergebnisse:

1. Robert Johansson (NOR) 215,8 Punkte (233,0 m)
2. Piotr Zyla (POL) 213,8 (226,0)
3. Markus Eisenbichler (GER) 212,2 (236,0)
Weiter:
12. Manuel Fettner (AUT) 196,3 (218,5)
13. Stefan Huber (AUT) 195,5 (218,5)
Nicht im Hauptbewerb:
36. Markus Schiffner (AUT) 176,7 (206,0)
61. Daniel Huber (AUT) 121,8 (164,0)
Vorqualifiziert:
Jurij Tepes (SLO) 238,0 m
Peter Prevc (SLO) 231,0
Domen Prevc (SLO) 222,5
Daniel Andre Tande (NOR) 207,5