Sport | Wintersport
10.01.2018

Reichelt Schnellster im ersten Wengen-Training

Mit Vincent Kriechmayr und Max Franz mischen zwei weitere ÖSV-Fahrer vorne mit.

Hannes Reichelt hat im ersten Abfahrtstraining in Wengen Bestzeit erzielt. Der Salzburger war am Lauberhorn 0,23 Sekunden schneller als der Italiener Peter Fill. Weitere zwei Hundertstel Sekunden langsamer war der Schweizer Lokalmatador Beat Feuz.

Vincent Kriechmayr war als Tagesfünfter mit 0,82 Sekunden Rückstand zweitbester Österreicher. Mit Max Franz (7., + 1,51 Sek.) landete ein weiterer ÖSV-Athlet in den Top Ten.

Nach dem Föhnsturm in der Nacht auf Dienstag hatten die Organisatoren die Piste an vielen Stellen neu präparieren müssen, sie präsentierte sich in einem überraschend guten Zustand. Freitag steht die Kombination auf dem Programm, Samstag die Spezialabfahrt und Sonntag der Slalom.

Ergebnisse des 1. Trainings:
1. Hannes Reichelt (AUT) 2:31,50 Min.
2. Peter Fill (ITA) 0,23 Sek.
3. Beat Feuz (SUI) 0,34
4. Christof Innerhofer (ITA) 0,69
5. Vincent Kriechmayr (AUT) 0,82
6. Aksel Lund Svindal (NOR) 1,49
7. Max Franz (AUT) 1,51
8. Adrien Theaux (FRA) 1,59
9. Dominik Paris (ITA) 2,33
10. Manuel Osborne-Paradis (CAN) 2,39
Weiter:
17. Christian Walder (AUT) 3,02
18. Kjetil Jansrud (NOR) 3,13
20. Matthias Mayer (AUT) 3,28
21. Carlo Janka (SUI) 3,43
22. Romed Baumann (AUT) 3,51
43. Otmar Striedinger (AUT) 5,13
48. Frederic Berthold (AUT) 5,69
77. Marco Schwarz (AUT) 10,25