Die Jägerin: Anna Fenninger hat derzeit 157 Punkte Rückstand im Kampf um die große Kristallkugel.

© Reuters/DENIS BALIBOUSE

Ski alpin
03/06/2014

Fenninger auf der Jagd nach Kristall

In Åre kämpft Anna Fenninger ab Donnerstag um die kleine Chance auf die große Kugel.

von Christina Pertl

Anna Fenninger und Marcel Hirscher haben einiges gemeinsam. Nicht nur das Geburtsjahr (1989), das Heimat-Bundesland (Salzburg) und die Erfolge auf den Brettern, die für sie die Welt bedeuten. Auch die Abneigung gegen das Wort "Gesamtweltcup" teilen die beiden Skirennläufer. Fragen nach dem "deppaten Glasbecher" schienen den mittlerweile zweifachen Gesamtsieger Hirscher sichtlich zu nerven.

Und für Anna Fenninger ist das Thema Kristall-Jagd schlicht gar keines. "Für mich ist es schön, mitmischen zu können, aber es ist klar, wer am Ende gewinnen wird", gab die Olympiasiegerin im Super-G zu Protokoll und sprach dabei von der großen Favoritin: Maria Höfl-Riesch.

Vor dem letzten Weltcup-Wochenende vor dem Saisonfinale führt die 29-jährige Deutsche die Gesamtwertung an, 157 Punkte vor Anna Fenninger. Doch die kleine Chance auf die große Kugel lebt. Stehen in Åre (Sd) am Donnerstag (13.30/16.30 Uhr, live ORFeins) und Freitag doch gleich zwei Riesentorläufe auf dem Programm.

Premiere 2014

Der letzte Weltcup-Riesentorlauf liegt mehr als zwei Monate zurück. Kurz vor Jahreswechsel sicherte sich Anna Fenninger in Lienz den Sieg, die Silber-Medaille bei Olympia sollte folgen. Und dennoch bleibt auch Österreichs Damen-Chef Jürgen Kriechbaum trotz anhaltendem Form-Hoch seiner erfolgreichsten Läuferin dabei: "Wir denken nicht an den Gesamt-Weltcup, das ist eher eine Leistungsbremse." Nachsatz: "Wer bis zum Schluss die Konzentration behält, wir das Rennen machen", sagt der Headcoach vor dem ersten Riesentorlauf in Schweden, der beim dritten Versuch endlich über die Piste gehen sollte. Ursprünglich hätte der Bewerb im Jänner in Maribor ausgetragen werden sollen, auch aus dem Ersatz in Kranjska Gora wurde nichts.

Die große Gejagte Höfl-Riesch hat zum Thema Gesamtweltcup in Richtung Fenninger Folgendes zu sagen: "Es wäre schon ärgerlich für mich, wenn sie mir das noch abluchsen würde."

Während die Frage nach der großen Kugel wohl erst in Lenzerheide (CH) geklärt werden wird, könnte im Disziplinen-Weltcup in Schweden bereits die Entscheidung fallen. Mit 110 Punkten Vorsprung geht Jessica Lindell-Vikarby an den Start und hofft auf den Heimvorteil. Mit 114 Punkten Rückstand hat Anna Fenninger auch hier noch Chancen.

Weltcup-Endspurt

Damen: Åre (Sd)

Donnerstag: RTL (13.30/16.30 Uhr, live ORFeins, SRF2)

Freitag: RTL (15.45/ 18.45 Uhr)

Samstag: Slalom (10.30/ 13.30).

Herren: Kranjska Gora (Slo)

Samstag: RTL (9.30/ 12.30 Uhr)

Sonntag: Slalom (9.30 /12.30 Uhr, alle Rennen live ORFeins).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.