Stehend blieb Eder ohne Fehlschuss

© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Biathlon
02/11/2016

Simon Eder in den USA auf Rang 11

Der Norweger Thingnes Bö siegte in Maine, bester Österreicher wurde Simon Eder.

Der Norweger Johannes Thingnes feierte zum Auftakt der Biathlon-Bewerbe von Presque Isle im US-Bundesstaat Maine im 10-km-Sprint seinen zehnten Weltcupsieg. Der Skandinavier siegte klar 27,9 Sekunden vor dem Russen Anton Schipulin, beide blieben am Schießstand fehlerfrei. Dritter wurde Martin Fourcade (FRA/+2,8,9/1). Simon Eder wurde 1:09,4 Minuten zurück Elfter.

Der Salzburger traf einmal liegend nicht, eine schnelle Stehend-Serie brachte ihn nicht mehr in die Top Ten. Denn in der Loipe war Eder nicht ganz so stark. "Es war wieder ein hartes Rennen bei langsamen Bedingungen", sagte Eder. "Der Fehler liegend war leider ein Flüchtigkeitsfehler. Der hätte nicht sein müssen, aber immer ein Nuller geht sich eben nicht aus."

Der klar laufstärkere Julian Eberhard verbaute sich die Chance auf eine Spitzenplatzierung mit vier Fehlschüssen, er wurde 27. Lorenz Wäger lieferte nach fehlerfreiem Schießen als 30. seine bisher beste Weltcupplatzierung ab, Sven Grossegger holte als 39. auch noch Weltcuppunkte. Für David Komatz blieb nur Rang 71.

Die Pause genützt

Der 22-jährige war wie sein Bruder Tarjei (8.) nach einem Trainingsblock in der Heimat in den Weltcup zurückgekehrt und erhielt nun optimale Rückschlüsse über seine Form. Andere Norweger wie Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen gönnen sich vor der Heim-WM im März auf dem Holmenkollen überhaupt eine längere Wettkampf-Auszeit. Auch Österreichs Ex-Weltmeister Dominik Landertinger fehlt an der US-Ostküste.

Am Freitag (19.10 Uhr) stehen die Verfolgungsrennen auf dem Programm. Eders Ausgangsposition dafür ist ganz passabel. Dem deutschen Staffel-Weltmeister Simon Schempp bleibt hingegen maximal noch die für Samstag (20.30) angesetzte Staffel, hatte er doch auf sein Sprint-Antreten aufgrund eines Kratzen im Hals verzichtet.

Ergebnisse:

Herren, 10 km: 1. Johannes Thingnes (NOR) 24:38,8 Minuten (0 Schießfehler = 0 Strafrunden) - 2. Anton Schipulin (RUS) 27,9 Sekunden zurück (0) - 3. Martin Fourcade (FRA) + 28,9 (1) - 4. Erik Lesser (GER) 45,9 (0) - 5. Serafin Wiestner (SUI) 50,3 (1) - 6. Benjamin Weger (SUI) 52,5 (1). Weiter: 11. Simon Eder 1:09,4 Minuten (1) - 27. Julian Eberhard 1:50,5 (4) - 30. Lorenz Wäger 1:55,5 (0) - 39. Sven Grossegger 2:09,9 (2) - 71. David Komatz (alle AUT) 3:21,1 (3)
Weltcupstand (nach 18 von 26 Bewerben), 1. M. Fourcade 857 Punkte - 2. Schipulin 646 - 3. Tarjei Bö (NOR) 584 - 4. Simon Schempp (GER) 551- 5. Eder 521 - 6. Emil Hegle Svendsen (NOR) 508. Weiter: 13. Dominik Landertinger (AUT) 384 - 25. Eberhard 258 - 33. Grossegger 215 - 62. Daniel Mesotitsch (AUT) 33 - 76. Komatz 19 - 79. Wäger 14

Damen - 7,5 km:
1. Gabriela Soukalova (CZE) 20:02,0 Minuten (0) - 2. Susan Dunklee (USA) + 17,8 Sek. (0) - 3. Krystyna Guzik (POL) 19,1 (0) - 4. Marie Dorin Habert (FRA) 20,5 (1) - 5. Kaisa Mäkäräinen (FIN) 24,5 (1) - 6. Selina Gasparin (SUI) 38,0 (1). Weiter: 28. Lisa Hauser 1:33,9 Minuten (1) - 52. Dunja Zdouc 2:19,9 (1) - 54. Christina Rieder 2:226 (1) - 58. Susanne Hoffmann (alle AUT) 2:23,6 (1)
Weltcupstand (nach 18 von 26 Bewerben): 1. Soukalova 823 Punkte - 2. Dorothea Wierer (IA) 708 - 3. Dorin Habert 700 - 4. Franziska Hildebrand (GER) 596 - 5. Mäkäräinen 593 - 6. Olena Pidruschna (UKR) 558. Weiter: 19. Hauser 302 - 84. Rieder 9 - 88. Hoffmann 5

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.