Sport | Wintersport
23.11.2017

Schlierenzauer nach Training am Bergisel "schmerzfrei"

Die Trainingseinheiten für das Comeback verliefen positiv, weiter geht es für den Tiroler in Lillehammer.

Gregor Schlierenzauer hat am Donnerstag mit erfreulichen Nachrichten aufwarten können. Etwas mehr als drei Wochen nach seinem Sturz Ende Oktober in einer Test-Anlaufspur in der Ramsau absolvierte der 27-jährige Tiroler am Mittwoch und Donnerstag auf dem Bergisel erste Sprünge. Schlierenzauer ist schmerzfrei und fliegt deshalb kurzfristig für ein dreitägiges Training nach Lillehammer.

Der Weltcup-Rekordsieger hatte ja den Weltcup-Auftakt in Wisla verpasst und fehlt auch noch dieses Wochenende in Ruka. "Ich bin dankbar wieder springen zu dürfen und hab ehrlich nicht erwartet, dass es so schnell wieder funktionieren wird", freute sich Schlierenzauer nach einem Training am Donnerstagvormittag. "Das Gefühl auf der Schanze war sowohl gestern, als auch heute richtig gut und mein Knie ist schmerzfrei."

Die Rückkehr in den Weltcup bleibt vorerst für Titisee-Neustadt geplant. Zuvor wird Schlierenzauer wegen der guten Bedingungen in Norwegen von Sonntag bis Dienstag in Lillehammer trainieren.