Sport | Wintersport
05.12.2011

Saisonstart für die Abfahrer

In Lake Louise wird heute (19:30 Uhr) erstmals in diesem Winter abgefahren. Die Österreicher sind guter Dinge.

Während die Rennveranstalter in Europa noch immer von der Sonne geblendet werden, anstatt endlich Naturschnee bejubeln zu dürfen, haben ihre Kollegen in Nordamerika alle Hände voll zu tun, um den Neuschnee aus den Pisten zu bekommen.

Ein halber Meter Neuschnee hat den Organisatoren des Herren-Speed-Doubles im kanadischen Lake Louise viel Mehrarbeit beschert: Der Olympic Downhill Run präsentierte sich im Training am Donnerstag noch weich, und daran dürfte sich auch bis zur heutigen ersten Abfahrt des Weltcup-Winters nicht mehr viel ändern (Start 19.30 Uhr MEZ, live ORFeins und Eurosport ).

Aufgezeigt haben die Österreicher: Der Tiroler Romed Baumann war der Schnellste vor Adrien Théaux (F) und dem Steirer Klaus Kröll; Joachim Puchner (6.), sowie die Rückkehrer Max Franz (14.) und Georg Streitberger (16.) gaben Anlass zur Hoffnung.

Warten auf ein Aha-Erlebnis

Überbewerten wollte Baumann seine Fahrt freilich nicht. "Auf dieser weichen Strecke haben viele etwas probiert", weshalb es sich etwa begab, dass der Südtiroler Christof Innerhofer, der dreifache WM-Medaillengewinner von Garmisch-Partenkirchen, Letzter wurde - Rückstand: 12,95 Sekunden.

Klaus Kröll hingegen wartet noch immer auf ein Aha-Erlebnis in Lake Louise: "Obwohl mir die Strecke sehr entgegenkommt, bin ich sie noch nie gscheit derfahren."

Der Samstag wäre eine Gelegenheit, das zu ändern. Unverändert hingegen bleibt das Verletzungspech im österreichischen Herren-Team: Nach Mario Scheiber musste auch Stephan Görgl wegen Rückenproblemen die Heimreise antreten.

RTL der Damen

Wann ihre fitten Kollegen folgen, ist derweil noch offen - sollte es in Val d'Isère bis zur Schneekontrolle Mitte kommender Woche keine ausreichende Arbeitsgrundlage geben, ist auch eine Verlängerung der Nordamerika-Tournee denkbar, wie Renndirektor Günter Hujara am Donnerstag sagte.

Alle gegen Vonn Gesundheitlich besser dran als ihre Kollegen sind die ÖSV-Damen, und sie starten heute auch früher in ihr Rennen: Ab 18.15 Uhr (live ORFeins , Eurosport ) steht der zweite Riesenslalom der Saison auf dem Programm. Den ersten auf Söldener Gletschereis hat die Amerikanerin Lindsey Vonn gewonnen, Elisabeth Görgl wurde vor einem Monat gute Dritte.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

  • Ergebnisse