Sport | Wintersport
12.01.2012

Rückkehr von Vonn und Höfl-Riesch

Die beiden Freundinnen melden sich nach ihren Erkrankungen zurück.

Bad Kleinkirchheim ist (Kunst-)Schnee von gestern, jetzt sind die schnellsten Damen der Ski-Welt in Cortina – und dort, im Wohnzimmer von Renate Götschl (zehn Siege, je fünf in Abfahrt und Super-G), zeigte Lindsey Vonn, dass sie ihre Virusprobleme in Kärnten gelassen hat.

Mit einer überlegenen Bestzeit im ersten Abfahrtstraining meldete sich die Amerikanerin zurück: 38 Hundertstel vor Lucia Recchia (It), 43 vor ihrer Landsfrau Stacey Cook und 57 vor Weltmeisterin Elisabeth Görgl. Die Bedingungen an der Tofana machten die 27-Jährige jubeln: "Der beste Schnee seit Beaver Creek, man kann sich nur wünschen, jeden Tag auf so einer Strecke zu fahren." Am Samstag ist es so weit, und dann ist auch Vonns deutsche Freundin Maria Höfl-Riesch mit von der Abfahrtspartie – die Titelverteidigerin im Gesamtweltcup hat ihren grippalen Infekt auskuriert und wurde am Donnerstag Neunte.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund