Kappaurer muss zwei bis drei Wochen pausieren.

© Deleted - 2411147

Olympia für Kappaurer nach Handbruch wohl vorbei
01/17/2018

Olympia für Kappaurer nach Handbruch wohl vorbei

Wegen eines Mittelhandknochenbruchs muss Elisabeth Kappaurer bei den Olympischen Spielen wohl zuschauen.

Gut drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele fällt die österreichische Alpin-Skifahrerin Elisabeth Kappaurer verletzungsbedingt voraussichtlich drei Wochen aus. Die Vorarlbergerin zog sich bereits am Montag beim Training für die Europacup-Abfahrt in Zauchensee bei einem Sturz einen Bruch der vier Mittelhandknochen der linken Hand zu. Die Fraktur wurde am Dienstag von Christian Hoser operiert.

"Die vier Mittelhandknochen wurden verplattet", sagte der Mediziner. "Nun wird eine Spezialschiene angepasst, mit der es möglich sein sollte, einen Skistock zu halten. In zwei bis drei Wochen beginnen wir mit ersten Tests, die uns zeigen werden, wann Elisabeth wieder mit dem Skitraining beginnen kann." Damit ist wohl eine Nominierung für das Olympia-Team kein Thema mehr. Kappaurer ist im Riesentorlauf-Weltcup nach fünf Rennen hinter Stephanie Brunner klar zweitbeste Österreicherin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.