Sport | Wintersport | Olympia 2018
17.02.2018

Russisches Eishockey-Team im Olympia-Viertelfinale

Mit einem klaren Sieg gegen die B-Truppe aus den USA sicherte das russische Team den Aufstieg ab.

Die Olympischen Athleten aus Russland sind am Samstag als erstes Eishockey-Team bei den Winterspielen in Pyeongchang in das Viertelfinale eingezogen. Im Topspiel gegen die USA setzte sich der Goldfavorit klar mit 4:0 durch und sicherte sich somit den Gruppensieg. Starspieler Ilja Kowaltschuk und Teamkollege Nikolai Protschorkin aus St. Petersburg trafen jeweils doppelt.

In einem intensiven Match mit vielen Raufereien war der Goldfavorit aus Russland das deutlich effektivere Team. Ohne seine NHL-Spieler war das US-Team spielerisch klar unterlegen. Die OAR-Spieler wurden ausschließlich aus der russisch geprägten osteuropäischen KHL rekrutiert, die als zweitbeste Liga nach der nordamerikanischen Profiliga gilt.

Im zweiten Gruppe-B-Spiel siegte Slowenien gegen die Slowakei mit 3:2 nach Penaltyschießen. Mit fünf Punkten sicherten sich die Slowenen zwar den zweiten Gruppenplatz, verpassten aber dennoch den direkten Aufstieg ins Viertelfinale. Sowohl Schweden als auch Finnland haben in Gruppe C bereits sechs Punkte auf dem Konto. Für das Viertelfinale qualifizieren sich die jeweiligen Sieger der drei Gruppen und der beste Gruppenzweite. Die restlichen acht Teams spielen vier weitere Viertelfinalisten aus.