Sport | Wintersport | Olympia 2018
16.02.2018

USA und OA Russland holen erste Siege im Eishockey

Die favorisierten Russen lassen den Slowenen beim 8:2 keine Chance, die Amerikaner besiegen die Slowakei 2:1.

Die USA und die Olympischen Athleten aus Russland (OAR) haben im zweiten Spiel jeweils den ersten Sieg beim olympischen Eishockey-Turnier in PyeongChang gefeiert. Die favorisierten Russen rehabilitierten sich am Freitag mit einem deutlichen 8:2 gegen Slowenien für die Auftaktniederlage am Mittwoch gegen die Slowakei (2:3). Die USA besiegten zuvor die Slowakei mit 2:1.

Für die Russen traf Superstar Ilja Kowaltschuk von SKA St. Petersburg zweimal, sein Teamkollege Pawel Dazjuk steuerte zwei Vorlagen bei. Überstrahlt wurden die beiden Stars des Turniers von Krill Kaprisow von ZSKA Moskau, der einen Hattrick erzielte.

Die USA, die zum Auftakt Außenseiter Slowenien mit 2:3 nach Verlängerung unterlegen waren, taten sich auch diesmal wieder schwer. Zwei Powerplay-Tore von Havard-Student Ryan Donato sicherten am Ende aber die drei Punkte und die Tabellenführung vor dem abschließenden Gruppenspiel am Samstag gegen die Olympischen Athleten aus Russland.


Hier geht's zu unserem Olympia-Channel!