Sport | Wintersport | Olympia 2018
08.02.2018

Olympia-Highlights: Die wichtigsten Termine

Abfahrtskilometer: Marcel Hirscher hat drei Chancen auf Gold. © Bild: REUTERS/CHRISTIAN HARTMANN

Das olympische Programm bietet zahlreiche hochklassige Events. Die Alpin-Fans müssen für ihre Highlights zeitig aufstehen.

Aus olympischer Sicht stellt Südkorea schon vor der Eröffnung Rekorde auf: Insgesamt 102 Mal wird bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang eine Goldmedaille vergeben, es gibt so viel Edelmetall zu gewinnen wie noch nie zuvor. Damit Sie bei 15 Disziplinen den Überblick bewahren, hat der KURIER die wichtigsten Events zusammengefasst.

Datum Disziplin Bewerb Uhrzeit (Österreich)
Samstag, 10. Februar Skispringen Herren-Einzelbewerb Normalschanze 13.30 Uhr
Skilanglauf Damen-Skiathlon 08.15 Uhr
Sonntag, 11. Februar Ski Alpin Herren-Abfahrt 03.00 Uhr
Rodeln Herren-Einzel 10.50 Uhr
Montag, 12. Februar Ski Alpin Damen-Riesenslalom 02.15 Uhr
Snowboard Damen-Slopestyle 02.00 Uhr
Dienstag, 13. Februar Ski Alpin Herren-Kombination 03.30 Uhr
Mittwoch, 14. Februar Ski Alpin Damen-Slalom 02.15 Uhr
Eisschnelllauf 1000 Meter der Damen 11.00 Uhr
Rodeln Doppelsitzer 12.20 Uhr
Donnerstag, 15. Februar Ski Alpin Herren-Super G 03.00 Uhr
Samstag, 17. Februar Ski Alpin Damen-Super G 03.00 Uhr
Skispringen Herren-Einzelbewerb Großschanze 13.30 Uhr
Skeleton Skeleton Damen 12.20 Uhr
Sonntag, 18. Februar Ski Alpin Herren-Riesenslalom 02.15 Uhr
Eisschnelllauf 500 Meter der Damen 12.00 Uhr
Montag, 19. Februar Skispringen Herren-Teambewerb 13.30 Uhr
Mittwoch, 21. Februar Ski Alpin Damen-Abfahrt 03.00 Uhr
Donnerstag, 22. Februar Ski Alpin Herren-Slalom 02.15 Uhr
Freitag, 23. Februar Ski Alpin Damen-Kombination 03.00 Uhr
Snowboard Damen-Big Air 01.30 Uhr
Samstag, 24. Februar Ski Alpin Teambewerb 03.00 Uhr
Snowboard Parallel-Riesenslalom 04.00 Uhr
Eisschnelllauf Damen-Massenstart 12.00 Uhr
Sonntag, 25. Februar Eishockey Finale der Herren 5.10 Uhr
Skilanglauf Damen-Massenstart 30 Kilometer 07.15 Uhr

Medaillenjagd eröffnet

Die Winterspiele in Pyeongchang starten schon mit zwei Highlights aus österreichischer Sicht: Im Normalschanzenspringen am Samstag will sich Stefan Kraft seinen Medaillentraum erfüllen. Teresa Stadlober zählt im Skiathlon zum erweiterten Kreis der Medaillen-Kandidatinnen. Der Sonntag soll zum Feiertag für die Abfahrer um Titelverteidiger Matthias Mayer und Hannes Reichelt werden. Aber auch Wolfgang Kindl könnte im Eiskanal zu Edelmetall rodeln.

Zu Wochenbeginn trägt Snowboarderin Anna Gasser im Slopestyle die Medaillenhoffnungen. Im Damen-Riesentorlauf sind die Österreicherinnen hingegen nur Außenseiter. Am Dienstag wird es in der Kombination zum ersten Auftritt von ÖSV-Galionsfigur Marcel Hirscher kommen. Der Mittwoch wartet im Slalom mit der ersten Chance für US-Star Mikaela Shiffrin auf. Für Österreich greifen im Rodel-Doppelsitzer Peter Penz und Georg Fischler und Eisschnellläuferin Vanessa Herzog über 1.000 Meter nach den begehrten Medaillen.

ABD0079_20180113 - Rodeln Weltcup, Doppelsitzer, am 13.01.2018 in der Rennschlitten- und Bobbahn in Oberhof (Thüringen). Peter P… © Bild: dpa-Zentralbild/Martin Schutt

Im Super-G am Donnerstag haben die Speedasse Reichelt, Mayer, Max Franz und Vincent Kriechmayr ihre zweite Gelegenheit. Das Wochenende eröffnen am Samstag die Super-G-Damen um Anna Veith, die Skispringer von der Großschanze und Skeleton-Hoffnungsträgerin Janine Flock. Im Riesentorlauf am Sonntag soll es dann das erste große Feuerwerk von Superstar Hirscher geben. Herzog will über 500 m für eine Eisschnelllauf-Sternstunde sorgen.

Hockey-Finale als Abschluss

Die zweite volle Woche wird mit dem Großschanzen-Teambewerb der Skispringer eröffnet. In der Damen-Abfahrt am Mittwoch ruhen die österreichischen Hoffnungen vor allem auf Cornelia Hütter. Im Herren-Slalom am Donnerstag ist alles angerichtet für die nächste Hirscher-Show. Die große Stunde von Topfavoritin Gasser schlägt beim Snowboard-Big-Air am Freitag.

ABD0048_20180205 - PYEONGHANG - KOREA: v.l. Mathias Voster (BEL), Vanessa Herzog (AUT), Daniel Graig (AUS) am Montag, 05. Februa… © Bild: APA/EXPA/JOHANN GRODER

Am Schlusswochenende geht es noch einmal Schlag auf Schlag. Die Alpin-Skifahrer im Teambewerb und die Alpin-Snowboarder im Parallel-RTL sollen am Samstag für weitere ÖSV-Medaillen sorgen. Auch Herzog darf sich im Eisschnelllauf-Massenstart ein weiteres Mal gute Chancen ausrechnen. Der letzte Tag hält noch den 30-km-Langlauf mit Teresa Stadlober bereit, zudem findet mit dem Eishockey-Finale der Herren eines der absoluten Highlights der Spiele ebenfalls am Finaltag statt.

Hier geht's zu unserem Olympia-Channel!