Norwegischer Erfolg im Prestigeduell

Petter Northug fixierte den achten WM-Staffelsieg der Norweger in Folge. © Bild: REUTERS/KAI PFAFFENBACH

Die norwegischen Langläufer setzen sich in der Staffel gegen Schweden durch.

Das ersehnte Duell der beiden dominierenden Langlauf-Nationen Norwegen und Schweden endete mit einem Erfolg der bisherigen WM-Dominatoren. Die Staffel über 4x10 Kilometer, mit Niklas Dyrhaug, Didrik Toenseth, Anders Gloeersen und Schlussläufer Petter Northug, setzte sich in 1:34:18,5 Stunden zum achten Mal in Folge bei einer WM durch. In Summe war es die achte Goldmedaille der laufenden Weltmeisterschaft.

Das schwedische Quartett (Daniel Richardsson, Johan Olsson, Marcus Hellner und Calle Halfvarsson) musste sich im Zielsprint geschlagen geben. Auf dem dritten Rang folgten die Franzosen, die erst kurz vor der Zielankunft den Anschluss an das Topduo verloren.

Herrenstaffel (4x10km)
1. Norwegen Dyrhaug, Tönseth, Glöersen, P. Northug 1:34:18,5
2. Schweden Richardsson, Olsson, Hellner, Halfvarsson + 0,6
3. Frankreich Gaillard, Minificat, Divilaard, Backscheider 8,9
4. Russland Wylegschanin, Bessmertnich, Legkow, Below 31,0
5. Schweiz Schnider, Cologna, Baumann, Livers 2:03,0
6. Italien De Fabiani, Noeckler, Clara, Pellegrino 2:27,2
7. Deutschland Dobler, Bing, Notz, Tscharnke 2:39,0
8. Finnland Jauhojärvi, Niskanen, Heikkinen, Nousiainen 2:39,0
9. Tschechien Razym, Jaks, Kozisek, Knop 2:44,6
10. Kanada Harvey, Killick, Babikov, Valjas 3:03,5
Erstellt am 27.02.2015