Vorentscheidung: Bostons Milan Lucic (li.) erzielte das 3:2.

© Deleted - 1094271

NHL
04/27/2014

Auf Vaneks Canadiens warten die Boston Bruins

"Die Rivalität ist groß zwischen den beiden Städten und Klubs", sagt Bruins-Star Lucic.

We want the Cup", sangen die Boston-Fans am Samstag während der Schlussminuten des Viertelfinal-Spiels der Eastern Conference gegen die Detroit Red Wings. Die Chancen auf eine Wiederholung des Triumphs von 2011 sind nach dem 4:2-Heimsieg (4:1 in der Serie) durchaus intakt. In der nächsten Runde wartet nun aber erstmal ein Lieblingsrivale: Die Montreal Canadiens, bei denen auch Österreichs erfolgreichster Eishockey-Export, Thomas Vanek, unter Vertrag steht.

"Es wird Spaß machen und es wird hart werden", sagte Milan Lucic, der am Samstag für Boston den entscheidenden Treffer erzielt hatte über die bevorstehende Aufgabe. Nachsatz: "Die Rivalität ist groß zwischen den beiden Städten und Klubs."

Bereits 33 Mal standen sich die beiden Teams in Playoff-Serien gegenüber, 24 Mal waren es am Ende die Kanadier, die sich durchsetzten. Auch im Grunddurchgang siegte Montreal heuer in drei von vier Spielen. Die letzte Begegnung in der K.o.-Phase ist drei Jahre her: 2011 drehte Boston einen 0:2-Rückstand im Conference-Semifinale und sicherte sich schließlich im siebenten Spiel in der Nachspielzeit das Weiterkommen. Was folgte ist Geschichte: die Bruins holten sich den Stanley Cup.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.