Lindsey Vonn, die Jägerin und Sammlerin

APFILE - This Feb. 4, 2012 file photo shows Lindsey Vonn, of the United States, waving as she celebrates after winning an alpine ski, womens World Cup downhill, in Garmisch-Partenkirchen, Germany. Two years out from Sochi and the 2014 Winter Games, Americ
Foto: AP Macht Vonn im Riesentorlauf um sechs Punkte mehr als Maze, ist ihr die große Kugel auch theoretisch nicht mehr zu nehmen.

Die US-Amerikanerin könnte sich bereits am Freitag nach dem Riesentorlauf den Gesamt-Weltcup sichern.

Lindsey Vonn ist eine Jägerin und Sammlerin. Am Wochenende macht die US-Amerikanerin im schwedischen Åre Jagd auf ihren vierten Sieg im Gesamtweltcup. Bereits am Freitag nach dem Riesentorlauf (10.30/13.30 ORFeins, KURIER.at-Ticker) könnte die US-Amerikanerin, die 494 Punkte Vorsprung auf die Slowenin Tina Maze hält, sich die große Kristallkugel sichern.

Zwei Disziplinenwertungen (Abfahrt, Super-Kombi) hat Vonn heuer bereits gewonnen. Und die Jagd nach Edel-Kristall könnte noch weitergehen: Im Super-G liegt die 27-jährige Abfahrts-Olympiasiegerin praktisch uneinholbar voran. Auch Viktoria Rebensburg, die nach dem Heim-Double im Riesentorlauf 135 Punkte Vorsprung auf Vonn hat, könnte bereits in Åre alles klarmachen und die Disziplinen-Wertung im Riesentorlauf gewinnen. Elisabeth Görgl und Anna Fenninger haben nur noch rechnerische Chancen.

Wie schon im Vorjahr werden sich die ÖSV-Damen heuer mit einer Kristallkugel begnügen müssen: Diese hat sich Marlies Schild im Slalom bereits vor dem Finale in Schladming (14. bis 18. März) gesichert. Den nächsten Angriff auf den Rekord von Vreni Schneider (34 Slalom-Siege) startet Schild am Samstag in Schweden.

Lädierte Starter

Die Herren machen am Wochenende Station in Kranjska Gora (Slo): Weltcup-Spitzenreiter Beat Feuz nimmt am Samstag am Riesenslalom teil. Und das, obwohl der Schweizer schonungsbedürftig (Knie-OP nach Saisonende) und kein Torlauf-Spezialist ist. "Aber im Gesamtweltcup zählt gegen Marcel Hirscher jeder Punkt." Vielleicht wird aus dem Duell Feuz – Hirscher sogar ein Dreikampf, weil der rekonvaleszente Ivica Kostelic in Kranjska Gora zumindest im Slalom (Sonntag) starten will.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?