Sport | Wintersport
18.03.2012

Langlauf: Siege für Björgen und Cologna

Die beiden Gesamtweltcup-Sieger entscheiden auch das letzte Rennen der Saison für sich.

Die Norwegerin Marit Björgen, die den Gesamtsieg am Sonntag endgültig fixierte, und der Schweizer Dario Cologna haben in Falun die Kristallkugeln im Skilanglauf-Weltcup überreicht bekommen.

Die fast 32-Jährige, die erstmals seit 2005/06 triumphierte, und der 26-jährige Titelverteidiger entschieden das Finale für sich und eroberten die Trophäen zum jeweils dritten Mal.

Björgen hatte 200 Punkte Vorsprung auf die zuletzt dreimal erfolgreich gewesene Polin Justyna Kowalczyk, die heuer die Tour de Ski gewonnen hatte. Colognas Erfolg vor dem Kanadier Devon Kershaw (750 Punkte zurück) war schon länger festgestanden.

Smutna 33. der Gesamtwertung

Die ÖSV-Läuferin Katerina Smutna, die vor dem letzten 10-km-Bewerb 31. des Etappenrennens in Schweden gewesen war, trat am Sonntag nicht mehr an. Sie beendete die Saison als 33. der Gesamtwertung und erreichte vier Top-Ten-Plätze mit einem fünften Platz als bestem Resultat.

Bei den Herren punktete der Salzburger Bernhard Tritscher als einziger Österreicher. Der Skating-Sprint-Spezialist holte viermal Punkte, die beste Platzierung des Gesamt-111. war ein 17. Rang.