© apa

Sport Wintersport
03/01/2012

Landertinger vor WM zuversichtlich

Der Biathlet will nach verkorkstem Saisonverlauf bei den Titelkämpfen angreifen und schielt sogar auf eine Medaille.

Ex-Weltmeister Dominik Landertinger geht nach einer bisher deutlich hinter seinen Ansprüchen gebliebenen Saison mit gedämpften Erwartungen in die Biathlon-WM.

Der aus den Jahren 2008 bis 2010 erfolgsverwöhnte Skijäger war in der Vorsaison krankheitsbedingt nur selten auf Hochtouren bekommen und bei der WM leer ausgegangen. Auch in diesem Winter lief es nach einem vierten Platz im ersten Saisonrennen überhaupt nicht mehr nach Wunsch.

Die Gründe dafür hat Landertinger noch nicht wirklich gefunden. "Die Saison war bis jetzt nichts, das muss man ehrlich sagen. Warum, wissen wir selber nicht genau. Aber das Gescheiteste ist sowieso, nicht darüber nachzudenken und den Fokus auf die WM zu richten." Fehler im Trainingsaufbau kann er keine ausmachen, vielmehr seien fehlendes Glück und schwankende Leistungen am Schießstand für das schwache Abschneiden verantwortlich.

Zuversicht

Trotzdem ist er zuversichtlich, in Ruhpolding ganz weit vorne landen zu können. "Zuletzt hat es läuferisch wieder super gepasst und auch im Training ist es sehr gut gegangen. Ich hoffe, dass ich die Form konservieren kann".

Eine Medaille sei zwar schwer zu erreichen, Landertingers Vorfreude auf die Titelkämpfe in Bayern mit über 200.000 Zuschauern ist aber ungebrochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.