Sport | Wintersport
24.11.2017

Kombinierer Seidl auf Podestkurs

Der Salzburger geht in Ruka als Führender in das Langlaufrennen

Beim Weltcup-Auftakt der Nordischen Kombinierer in Ruka (Finnland) hat Mario Seidl aussichtsreiche Chancen auf einen Spitzenplatz. Der Pongauer war auf der Schanze der Beste und nimmt als Führender das Langlauf-Rennen über 5 Kilometer in Angriff. Seidl, der bei turbulenten Bedingungen 131 Meter weit sprang, hat vier Sekunden Vorsprung auf den Norweger Espen Andersen. Der Japaner Akito Watabe und der Steirer Martin Fritz haben als Dritte schon mehr als eine halbe Minute Rückstand. Routinier Willi Denifl liegt als Fünfter (+35 Sekunden) ebenfalls noch gut im Rennen.