Sport | Wintersport
01.01.2018

Hirscher out: Matt in Oslo Zweiter hinter Myhrer

Der Gesamtweltcupführende musste sich geschlagen geben, Michael Matt wurde im Finale Zweiter.

Michael Matt hat im ersten Rennen des neuen Jahres den zweiten Platz belegt. Beim City Event am Holmenkollen in Oslo musste sich Matt im Finale gegen Andre Myhrer geschlagen geben, nachdem er im zweiten Lauf zu Sturz gekommen war.

Marcel Hirscher verpasste die Chance auf den Sieg, aber dennoch Punkte auf seine direkten Rivalen im Gesamtweltcup gut. Hirscher schied im Viertelfinale im direkten Duell mit Dave Ryding hauchdünn aus, profitierte aber vom frühen Ausscheiden von Henrik Kristoffersen und Kjetil Jansrud, der gegen Hirscher im Achtelfinale den Kürzeren gezogen hatte.

Besser lief es für Matt, der sich im ersten Lauf gegen Alexis Pinturault durchsetzen konnte und im Viertelfinale auch Luca Aerni aus der Schweiz bezwingen konnte. Matt traf im Halbfinale auf Hirscher-Bewzinger Ryding, der im ersten Halbfinallauf zu Sturz kam und den daraus resultierenden Rückstand nicht mehr wettmachen konnte.

Bei den Damen unterlag Katharina Truppe im Achtelfinale gegen Wendy Holdener. Bernadette Schild setzte sich zwar in der ersten Runde gegen Chiara Costazza durch, fädelte dann aber im Viertelfinalduell mit Frida Hansdotter ein und schied aus. Den Sieg sicherte sich Mikaela Shiffrin in einem knappen Duell gegen Holdener.