Hirscher: "Brad Pitt ist für mich ein Star"

Marcel Hirscher bei einer Presekonferenz.
Foto: KRISTIAN BISSUTI Im Zentrum des Ansturms: Marcel Hirscher.

Marcel Hirscher zog in Wien Saisonbilanz. Laut einer Studie ist der 23-jährige Weltcupsieger ein Vorbild für die Jugend.

Viereinhalbtausend Tickets für die alpine Ski-WM 2013 in Schladming waren schon am ersten Tag des Vorverkaufs weg (Infos und Bestellung im Internet unter www.schladming2013.at sowie bei ticket.raiffeisen.at und in Kürze auch in allen Raiffeisen-Filialen). Als Bestseller erwiesen sich dabei der Herren-Slalom (mehr als 1000 Karten), die Herren-Abfahrt (900) und der Herren-Riesenslalom (800).

Ein wesentlicher Grund für den Ansturm präsentierte sich am Dienstag bei seinem Sponsor: Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher gab sich in der Raiffeisen-Zentrale am Wiener Stadtpark die Ehre. Leodegar Pruschak, der Geschäftsführer der Zentralen Raiffeisenwerbung, gab dort die Ergebnisse einer Studie zum Besten, die kurz vor dem Weltcupfinale in Schladming erstellt wurde.

Das Ergebnis: Hirscher liegt in Sachen Bekanntheit bereits an dritter Stelle hinter Hermann Maier und Franz Klammer – und 95 Prozent der Befragten sehen den 23-Jährigen als großes oder sehr großes Vorbild für die Jugend. Was mit dem Salzburger assoziiert wird? "Sympathisch, bodenständig, natürlich, lässig, cool, extrovertiert, nervenstark, teamfähig und fair."

Gelungener Coup

Auch 2012/2013 wird Marcel Hirscher im Zeichen des Giebelkreuzes fahren, schon im vergangenen Jahr haben beide Seiten eine Verlängerung der Partnerschaft um zwei Jahre vereinbart. In diesem aktuellen Vertrag ist zwar auch eine Prämie für den Gewinn des Gesamtweltcups enthalten, "aber gedanklich war das nicht vorgesehen", sagte Leodegar Pruschak und lächelte zufrieden ob des gelungenen Coups.

Und Hirscher lächelte mit, natürlich, lässig, bodenständig. Ein Star, nein, das sei er beileibe nicht, Stars, das seien Brad Pitt und Angelina Jolie, David Beckham oder Rihanna, "das sind weltbekannte Menschen. Aber auch eine Krankenschwester kann ein Star sein, wenn sie jeden Tag kranke Menschen versorgt." Hirscher, wie er leibt und lebt.

"Ich hatte drei Seideln Bier in den letzten vier Tagen"

Zeit zum Abschalten war nach seinem Triumph von Schladming bisher kaum, Zeit zum Feiern auch nicht ("Ich hatte drei Seideln Bier in den letzten vier Tagen") – und sie wird vorläufig auch rar bleiben. Skitests sind angesagt, speziell im Riesenslalom gibt es einiges zu tun, nachdem das Reglement zur neuen Saison anderes Material (Radius 35 statt bisher 27 Meter) vorsieht und Hirscher bisher "wenig Erfahrung damit gesammelt" hat.

Dass die neuen Skier schnell sind, das hat Ted Ligety im letzten Riesenslalom des Winters bewiesen, als er mit einem nächstwintrigen Modell Bestzeit fuhr." Aber er sagt auch, dass unglaublich viel Kraftaufwand nötig ist – und so extreme Innen- und Schräglagen wie im letzten Winter wird man nicht so schnell sehen", sagt Hirscher.

Mehr zum Thema

(kurier / Christina Leitner, Stefan Sigwarth) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?