Sport | Wintersport
12.01.2018

Flock rast in St.Moritz zum zweiten Saisonsieg

In der Erfolgsspur: Janine Flock war in St.Moritz eine Klasse für sich © Bild: AP/Urs Flueeler

Die Tiroler Skeletonpilotin tankt Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele

Janine Flock hat in diesem Olympiawinter rechtzeitig wieder Fahrt aufgenommen. Nach ihrem Sieg beim Weltcupauftakt in Lake Placid war die Tiroler Skeletonpilotin in ein kleines Formtief geschlittert und hatte immer wieder Probleme, zwei fehlerfreie Läufe ins Ziel zu bringen. Nach ihrem Sturz beim letzten Weltcup in Altenberg (Rang 20) meldete sich Flock nun aber eindrucksvoll zurück.

Auf ihrer Lieblingsbahn in St.Moritz präsentierte sich die 28-Jährige in alter Stärke und neuer Frische und fuhr in eindrucksvoller Manier den zweiten Saisonsieg ein. Bereits im ersten Lauf stellte die Tirolerin einen neuen Bahnrekord auf, im zweiten Lauf reichte ihr dann die zweitbeste Zeit, um das Rennen klar für sich zu entscheiden.

Mit ihrem fünften Weltcupsieg, bereits dem dritten in St.Moritz, tankte Flock viel Selbstvertrauen für die Olympischen Winterspiele in Südkorea, wo sie zu den Medaillenhoffnungen zählt. Vor dem Saisonhöhepunkt im Februar findet in einer Woche noch der Weltcup in Königssee (Deutschland) statt.