Feuz will im RTL antreten

REUTERSSwitzerlands Beat Feuz reacts in the finish area during the mens Alpine Skiing World Cup Super G race in Crans-Montana, February 24, 2012.   REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND - Tags: SPORT SKIING)
Foto: REUTERS Beat Feuz kämpft um den Gesamt-Weltcup.

Der Schweizer Beat Feuz will trotz lädiertem Knie in Kranjska Gora an den Start gehen.

Der Kampf um die große Kristallkugel im Gesamt-Weltcup spitzt sich zu. Marcel Hirscher möchte am Wochenende in Kranjska Gora Beat Feuz als Leader wieder entthronen. Für den Schweizer zählt jeder Punkt, deshalb will Feuz in Slowenien im Riesentorlauf antreten. Am Mittwoch reiste Feuz nach Hinterreit in Salzburg, wo er am Donnerstag und am Freitag trainieren wird. Danach wird er sehen, ob sein lädiertes Knie einen Start zulässt.

Der Schweizer Cheftrainer Osi Inglin zeigt sich optimistisch. "Beat kann zwar momentan nicht die gewohnte Kraft entwickeln, wenn das Knie in einem gewissen Winkel steht. Trotzdem ist es das klare Ziel, dass er in Kranjska Gora fährt." 115 Punkte beträgt der Vorsprung von Feuz im Duell mit Hirscher vor dem Riesentorlauf und dem Slalom am Wochenende in Slowenien.

Niedrige Startnummer

Für Feuz wäre es verlockend, in Kranjska Gora mit einer sehr guten Startnummer zum Riesenslalom anzutreten. In der für die Startreihenfolge maßgebenden Liste rangiert der Berner zwar auf dem 36. Platz, aber es ist jetzt schon klar, dass einige vor ihm liegende Fahrer in Slowenien nicht antreten werden. Didier Cuche verzichtet, weil er sich auf das Finale in Schladming vorbereiten will. Der Franzose Thomas Fanara und der Amerikaner Bode Miller müssen verletzt passen, Ivica Kostelic konzentriert sich möglicherweise auf den Slalom.

Sollte Feuz dank der Absagen in die ersten 30 rutschen, könnte er gleich nach der Startnummer 15 ins Rennen steigen. Das wiederum würde seine Chancen auf Punktezuwachs erhöhen. Sechs Saisonrennen stehen noch aus.

(apa / lem) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?