Sport | Wintersport
09.01.2013

Erweiterter Kader für Olympia-Quali steht

Viveiros nominiert 40 Mann für das Turnier in Deutschland.

Österreichs Eishockey-Teamchef Manny Viveiros und Sportdirektor Alpo Suhonen haben am Mittwoch den erweiterten Kader für das Olympia-Qualifikationsturnier in einem Monat in Deutschland bekanntgegeben. Das derzeitige 40-Mann-Aufgebot muss bis zur letzten Jänner-Woche auf 20 Feldspieler und drei Goalies reduziert werden.

Die Generalprobe für die Österreicher steigt am 3. Februar im Eissportzentrum Kagran mit einem Testspiel gegen Kasachstan, danach geht es in Bietigheim-Bissingen gegen Italien (7. Februar), Niederlande (8. Februar) und Deutschland (10. Februar) um das Ticket für Sotschi 2014. Nur der Gruppensieger ist bei Olympia dabei.

Erweiterter Kader:

Tor: Bernd Brückler, Bernhard Starkbaum, Rene Swette, Fabian Weinhandl

Abwehr: Mario Altmann, Dominique Heinrich, Florian Iberer, Johannes Kirisits, Sven Klimbacher, Andre
Lakos, Philippe Lakos, Robert Lukas, Thomas Pöck, Johannes Reichel, Martin Schumnig, Matthias Trattnig, Stefan Ulmer, Gerhard Unterluggauer

Angriff: Gregor Baumgartner, Manuel Ganahl, Manuel Geier, Stefan Geier, Martin Grabher-Meier, Thomas Hundertpfund, Matthias Iberer, Andreas Kristler, Thomas Koch, Manuel Latusa, Daniel Oberkofler, Philipp Pinter, Markus Pöck, Michael Raffl, Thomas Raffl, Rafael Rotter, Michael Schiechl, Markus Schlacher, David Schuller, Martin Ulmer, Daniel Welser, Daniel Woger