Sport | Wintersport
20.12.2017

EBEL: Fünf Spiele Sperre nach Pausenrauferei

Video: In der Pause des Spiels zwischen Zagreb und Bozen ließen zwei Spieler die Fäuste fliegen. Die Kamera nahm den Kampf auf.

Die EBEL-Eishockey-Profis Tom Zanoski und Christopher DeSousa sind wegen einer Pausen-Rauferei abseits der Spielfläche für je fünf Spiele gesperrt worden. Zanoski und DeSousa waren am Sonntag in der ersten Drittelpause der Erste-Bank-Liga-Partie zwischen Zagreb und Bozen im Kabinengang aneinandergeraten, TV-Aufnahmen belegen die tätliche Auseinandersetzung.

Da die Pausen nicht zur regulären Spielzeit oder Verlängerung gehören, wertete die EBEL den Faustkampf "als gefährliches und ligaschädliches Verhalten" und belege das Duo mit einer längeren Sperre.