Mozyakin durfte jubeln.

© REUTERS/GRIGORY DUKOR

WERBUNG
05/12/2016

Eishockey-WM: Russland fertigt Dänemark 10:1 ab

Auch Kanada und USA gewannen klar.

Gastgeber Russland und Tschechien haben bei der Eishockey-WM am Donnerstag in Moskau groß aufgespielt. Die Russen fertigten Dänemark 10:1 ab. Tschechien demütigte Norwegen ebenfalls in Gruppe A mit 7:0. In der Gruppe B hatte Titelverteidiger Kanada gegen Deutschland mehr Mühe als erwartet. Die Nordamerikaner verspielten eine 2:0-Führung, am Ende setzten sie sich jedoch 5:2 durch.

Die Kanadier weisen wie die spielfreien Finnen eine makellose Bilanz aus. Auch in der zweiten Begegnung in St. Petersburg gewann der Favorit: Die USA bezwangen Frankreich 4:0.

Russland führte nach 14 Minuten bereits 3:0, das Schussverhältnis lautete zum diesem Zeitpunkt 15:0. Das Heimteam spielte die überforderten Skandinavier schwindelig. Zwar verkürzten die Dänen in der 30. Minute auf 1:3, knapp acht Minuten später stand es allerdings 7:1 für die Russen, deren Torhunger auch im letzten Drittel nicht gestillt war. Wadim Schipatschjow (2 Tore, 3 Assists) und Artemi Panarin (1/4) realisierten je fünf Punkte. Schipatschjow übernahm damit die Führung in der Scorerwertung (3/7).

Tschechien erzielte sämtliche sieben Tore gegen Norwegen in den ersten zwei Dritteln. Die noch ungeschlagenen Tschechen besitzen ausgezeichnete Chancen, die Gruppe A als Erster zu beenden. Aktuell führen sie die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf Russland an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.