Sport | Wintersport
08.05.2017

Dornbirn-Keeper Hardy war der große Star in Paris

Der Franzose führte sein Team zu einem 5:1 gegen Vizeweltmeister Finnland.

Die Eishockey-WM hat seit Sonntag ihre erste große Sensation. Ausgerechnet ein Spieler aus der so kritisierten Erste Bank Liga hatte einen Riesenanteil daran und stand auch nach der Partie im Mittelpunkt: 42 der 43 Schüsse auf sein Tor hielt Florian Hardy und ermöglichte Frankreich einen 5:1-Erfolg gegen Vizeweltmeister Finnland. Hardy spielte die vergangenen beiden Saisonen in Dornbirn und wechselt im Sommer in seine Heimat zu Angers. Als bester Spieler wurde Stürmer Pierre-Édouard Bellemare gewählt. Doch dieser verweigerte die Anerkennung und schickte Hardy zur Ehrung. Natürlich unter lauten Beifall der 11.433 Zuschauer in Paris.


z_XU7dhDg-I

Russischer Kantersieg

Rekord-Weltmeister Russland hat sich mit einem 10:1 (2:0,3:1,5:0) gegen Italien für das Match am Montag gegen Gastgeber Deutschland warm geschossen. Am Sonntag spielte sich das Team von Trainer Oleg Snarok in Gruppe A vor knapp 11.000 Zuschauern in Köln gegen den Aufsteiger in einen Rausch.

Die NHL-Stürmer Artemi Panarin und Wladislaw Namestnikow sowie KHL-Profi Sergej Andronow trafen jeweils doppelt. Zum Auftakt am Freitag hatte Russland gegen Schweden im Penaltyschießen mit 2:1 gewonnen. Deutschland hatte am Samstag gegen die Skandinavier klar mit 2:7 verloren.

Zudem rehabilitierte sich das US-Team mit einem 7:2 (3:1,3:1,1:0) gegen Dänemark für die Auftaktpleite am Freitag gegen Deutschland (1:2). Am Abend gewann Lettland überraschend mit einem 3:1 (1:0,1:0,1:1) gegen Ex-Weltmeister Slowakei auch sein zweites WM-Match klar.

Kanadischer Kantersieg

Zudem fertigte Titelverteidiger Kanada Außenseiter Slowenien mit 7:2 (3:0,3:1,1:1) ab. Vor 9128 Zuschauern war NHL-Stürmer Nate MacKinnon von den Colorado Avalanche dreimal erfolgreich. Am Abend gelang auch der Schweiz bei einem 3:0 (0:0,2:0,1:0) gegen Norwegen der zweite Sieg im zweiten Spiel. Die erste Partie hatten die Schweizer 5:4 nach Penaltyschießen gegen Außenseiter Slowenien gewonnen.

Montag spielen:

16.15: Deutschland - Russland (live Sport1), Weißrussland - Kanada.
20.15: USA - SChweden, Finnland - Tschechien.